Sonntag , 20 August 2017
Startseite | Apple | 13. bis 17. Juni: Apple lädt zur WWDC 2016

13. bis 17. Juni: Apple lädt zur WWDC 2016

Jedes Jahr werden ab Mitte April weltweit mehrere Tausend iOS– und OS X-Entwickler unruhig, sie warten auf Apples Ankündigung zur WWDC. Für 2016 ist diese jetzt rausgefallen – und brachte eine kleine Überraschung mit.

WWDC 2016

Apples Entwicklerkonferenz WWDC ist für Entwickler zu einem sehr wichtigen Treffen geworden, entsprechend groß ist immer die Spannung vor Bekanntgabe der Daten. Für 2016 stehen die Daten jetzt fest: Vom 13. bis zum 17. Juni werden sich Tausende Entwickler in San Francisco treffen und die neusten Ankündigungen zu iOS, OS X und anderen Apple-Produkten erleben.

Leak durch Siri, neuer Keynote-Ort

Überraschend in diesem Jahr war, dass Siri die Daten der Keynote bereits Stunden vor deren offiziellen Bekanntgabe als Antwort auf die Frage “Wann findet dieses Jahr die WWDC statt?” angesagt hat und die große Spannung damit vorweg nahm.

In den vergangenen Jahren hatte Apple immer wieder damit zu kämpfen, dass das Moscone Center als Veranstaltungsort schlichtweg zu klein für die Masse an Interessenten war, in diesem Jahr scheint der Konzern zumindest auf dem Weg zu einer Lösung zu sein: Die Eröffnungskeynote, der neben Entwicklern auch Journalisten aus aller Welt beiwohnen, wird nicht im Moscone Center ausgetragen, sondern wird in das Bill Graham Civic Auditorium verlegt. Mit über 7000 Sitzplätzen bietet dieser Ort genügend Plätze, um Journalisten und Entwickler alle in einem Saal unterzubringen.

Interessierte Entwickler können sich noch bis zum Freitag, 22. April 2016, online für ihr Ticket bewerben, am Freitag entscheidet dann das Los über die Teilnehmer, mitgeteilt wird den Entwicklern die Entscheidung bis Montag, 25. April. Die Kosten für ein Ticket liegen bei 1599$.

 

13. bis 17. Juni: Apple lädt zur WWDC 2016
3.92 (78.4%) 25 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*