Montag , 25 September 2017
Startseite | Gerüchte | Angry Birds kommt in 3D in die Kinos

Angry Birds kommt in 3D in die Kinos

angry birds small(DB) Angry Birds zählt auf mobilen Geräten zu den beliebtesten Spielen und nun kommen die schrägen Vögel sogar in 3D in die Kinos. Das Spiel wird verfilmt und soll am 01. Juli 2016 in den Kinos zu sehen sein.

Bereits im März erschien testweise innerhalb von nur wenigen Wochen die Serie „Angry Birds Toon“ und wurde über 150 Millionen Mal gesehen. Damit dürfte klar gewesen sein, dass diese Vögel es auch ins Kino schaffen sollten. Die Rechte an dem Film liegen bei Sony und natürlich dürfte klar sein, dass ein möglichst großer Profit aus dem Spiel gezogen werden soll und dies eben auch mit der Hilfe von Merchandising und nun einem Kinofilm passieren soll.

Die Produktion und Finanzierung des Trickfilms übernimmt der Hersteller Rovio Entertainment. Noch ist unklar wie die Story genau aussehen wird, ob der Termin im Juli wirklich zutrifft und ob dann überhaupt noch Interesse an einem solchen Film mit den Angry Birds besteht.

Angry Birds kommt in 3D in die Kinos
3.9 (78%) 20 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Daniel Boennighausen

Daniel Boennighausen (DB) ist ein begeisterter Technik-Redakteur, der erst 2009 das redaktionelle Schreiben für sich erkannte. Schon vor dem apfelmagazine.de war er als Online-Redakteur im Elektronik und Technik Bereich tätig. Seine Gebiete beim apfelmagazine.de sind: News & Gerüchteküche Google+

2 Kommentare

  1. Oh je, sowas braucht man wirklich nicht. Bin ich der einzigste der die Vögel nicht auf seinem iDevice installiert hat?

  2. Ich bin da ganz ehrlich Stefan, mittlerweile hat der Hype um die Vögel definitiv abgenommen und ich glaube nicht, dass dieser Kinofilm wirklich ein Kracher wird. Vielleicht kommt aber bis dahin auch der Gedanke auf: „Weißt du noch damals…“.