Samstag , 18 August 2018
Startseite | Empire | Anleitung: Gelöschte iPhone-Fotos retten mit iMobie PhoneRescue

Anleitung: Gelöschte iPhone-Fotos retten mit iMobie PhoneRescue

Ein Datenverlust kommt meistens plötzlich und unerwartet, genau dann, wenn man ihn am wenigsten braucht – wenn hier kein Backup vorhanden ist, kann die Wiederherstellung wichtiger Inhalte schnell teuer werden. Dabei muss der Fehler gar nicht beim Nutzer selbst liegen: Ein fehlerhaftes Update oder eine unvollständige Synchronisation können unter Umständen dazu führen, dass von einem auf den anderen Moment Kontakte, Fotos und Notizen scheinbar unwiederbringlich zerstört werden. Doch das muss nicht so sein: Mit PhoneRescue stellt die Firma iMobie ein einfach zu bedienendes Programm bereit, mit dem Nutzer schnell und unkompliziert alle wichtigen Daten retten können, ohne viel Geld auszugeben.

How To: In drei einfachen Schritten gelöschte Fotos wiederherstellen mit PhoneRescue

Schritt 1

Nachdem das Tool von der Herstellerseite heruntergeladen wurde und das Gerät mit dem PC oder Mac verbunden ist, kann PhoneRescue geöffnet werden. In unserem Fall wird nun ‚Auf dem iOS-Gerät wiederherstellen‘ ausgewählt, da weder ein lokales Backup noch eine iCloud-Sicherung vorhanden sind, aus denen wir einzelne Daten exportieren könnten. Der Pfeil im unteren rechten Bereich des Fensters öffnet die nächste Ansicht.

Schritt 2

Wir haben nun die Möglichkeit, festzulegen, welche Dateitypen überhaupt gesucht werden – hier also Fotos. Diese werden uns jetzt in einer strukturierten Liste präsentiert, aus der wir alle Bilder auswählen können, die gelöscht wurden; der Button ‚Nur gelöschte Items auflisten‘ vereinfacht dies und spart viel Zeit.

Schritt 3

Wer die kostenlose Testversion benutzt, kann auf diese Weise also sicherstellen, dass PhoneRescue auch wirklich alle gewünschten Dateien findet, ohne vorher Geld in die Hand nehmen zu müssen. Sind alle gesuchten Inhalte dabei, exportiert ein Klick auf das iPhone-Icon unten rechts im Fenster der Vollversion die gewählten Fotos direkt auf’s Gerät. Sollen diese stattdessen lieber auf dem PC gespeichert werden, muss der Button rechts daneben betätigt werden.

Weitere Features von PhoneRescue

Wer einen Datenverlust erleidet, muss schnell handeln, da die gelöschten Speicherblöcke ansonsten wieder überschrieben werden, was eine Wiederherstellung deutlich erschwert. PhoneRescue ist hierfür ideal, kann jedoch daneben noch eine ganze Reihe weiterer Aufgaben erledigen: Neben der Rettung von Fotos, Videos, Kontakten, Nachrichten und mehr bietet die Software die Möglichkeit, aus einem lokalen Backup oder der iCloud einzelne Dateien zu extrahieren und auf dem iOS-Gerät zu speichern, ohne dabei Inhalte zu überschreiben. Dies und vieles mehr beschränkt sich dabei nicht nur auf die neuesten Modelle; auch ältere iPhones, iPads und iPods ab iOS 5 können mit PhoneRescue kommunizieren.

Jetzt Phone Rescue gratis Testen

Ihr wollt den Phone Rescue gratis testen? Das ist unter dem Link überhaupt kein Problem. Denn als Leser dieses Artikels geht es gratis und völlig ohne Verbindung oder Verpflichtung. Viel Spaß!

Anleitung: Gelöschte iPhone-Fotos retten mit iMobie PhoneRescue
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert