Samstag , 22 Juli 2017
Startseite | App der Woche | Apfelmagazine-App der Woche: Deliveries

Apfelmagazine-App der Woche: Deliveries

Einen schnellen und praktischen Überblick über verschiedene Pakete von unterschiedlichen Lieferdiensten zu behalten kann in der Praxis schwer sein – nicht jedoch mit Deliveries, unserer neuen App der Woche.

Mich erreichen fast wöchentlich Pakete, entweder privat oder mit Zusendungen für den Blog. Die Pakete kommen von teilweise Amazon, werden manchmal geliefert mit DHL, Hermes oder DPD, ab und zu bringt sie Amazon Logistics oder, meist bei Zusendungen aus dem Ausland, UPS. Die meisten dieser Zusteller bieten eine eigene App, die selten gut und oft mehr oder weniger schlecht funktioniert. Mir persönlich ist dabei der Aufwand zu groß, und genau hier kommt Deliveries ins Spiel. Die App von Junecloud, welche auch in einer Mac-Version verfügbar ist, unterstützt zahlreiche Lieferdienste und bietet über ein Widget im Notification Center sowie die Apple Watch-App immer eine Möglichkeit zur schnellen Überprüfung des Lieferstatus.

Über eine eigene Erweiterung nimmt Deliveries unter anderem Amazon-Links zu Bestellungen an und arbeitet aus diesen die wichtigen Informationen zum Sendungsstatus heraus, hat man beim Öffnen der Anwendung die Sendungsnummer eines unterstützten Dienstes in der Zwischenablage, wird die Lieferung direkt erkannt und kann schnell hinzugefügt werden.

Diese vielen kleinen, unglaublich praktischen Funktionen sind es, die mir die Paketverfolgung mit Deliveries zu einer wahren Freude machen, und die der App in dieser Woche den Titel der App der Woche bescheren. Verfügbar ist die Anwendung für 5,49€ im App Store, sie läuft auf iPhones, iPads und einer verbundenen Apple Watch.

Apfelmagazine-App der Woche: Deliveries
4 (80%) 3 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*