Samstag , 27 Mai 2017
Startseite | Apple | Apple Keynote: iPhone 6 und die Apple Watch

Apple Keynote: iPhone 6 und die Apple Watch

Mit einer großen Show hat Apple in San Francisco neue Produkte vorgestellt. Neben den Nachfolgemodellen vom iPhone und iOS 8 zeigte Apple dabei mit der ersten eigenen Smartwatch ein ganz neues Produkt. Untermalt wurde die Show von einem Auftritt von U2, sowie vielen Showauflagen, mit denen den Kunden Lust auf die Apple Produkte gemacht werden sollten.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus sollen Erfolg der Smartphone-Sparte fortsetzen

Gleich am Anfang der Präsentation zeigte Apple mit dem iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus die neuste Generation der eigenen Smartphone-Reihe. Die Geräte unterscheiden sich im Wesentlichen durch den verbauten Akku, die Größe des Displays sowie einem in dem iPhone 6 Plus integrierten optischen Bildstabilisator voneinander.

Beim iPhone 6 hat Apple in der neusten Generation ein 4,7 Zoll großes Display verbaut und es damit von der Größe her an die Standards anderer Hersteller angepasst. Die Auflösung beträgt 1334 x 750 Pixel.

Beim iPhone 6 Plus ist ein 5,5 Zoll großes Display verbaut, das mit Full-HD Auflösung in 1920 x 1080 Pixel arbeitet. Das Display bietet sehr natürliche Farben und eine insgesamt sehr scharfe Darstellung. Beide Geräte sind mit einem A8 Prozessor ausgestattet, der 20 Prozent mehr Leistung bringen soll. Gleichzeitig ist er 14 Prozent kleiner als die Vorgängergeneration. Er beherrscht 64-Bit, wie bereits der A7 Prozessor der Vorgängergeneration. Der Grafikchip soll mit seinen 50 Prozent mehr Leistung auf dem Smartphone für Konsolengrafik sorgen. Auch einen Bewegungsprozessor hat Apple in der neusten iPhone-Generation wieder verbaut. Der CoM8, wie der Prozessor heißt, soll jetzt auch Höhenmeter messen können und als Barometer genutzt werden können. Die Werte der Akkulaufzeit liegen zwischen dem iPhone 5s und dem iPhone 6 ungefähr auf gleichem Niveau. Natürlich gibt es hier leichte Verbesserungen beim iPhone 6. Wesentlich mehr kann jedoch das iPhone 6 Plus punkten.

Ein Beispiel: Mit dem iPhone 6 ist es möglich 14 Stunden über das 3G-Netz zu telefonieren. Mit dem iPhone 6 Plus ist es immerhin ganze 24 Stunden laut den Angaben von Apple möglich.

Bei den Verbindungsmöglichkeit bringt das neuste iPhone in beiden Versionen unter anderem eine Unterstützung für WLAN-ac mit. Dadurch ist es möglich sich mit bis zu 1,3 Gigabit pro Sekunde ins Internet einzuwählen. Ansonsten ist eine LTE-Unterstützung mit an Bord. Auch neue Telefoniestandards werden unterstützt. So wird jetzt mit VoLTE auch das Telefonieren über 4G unterstützt. Auch das Telefonieren über WLAN mit WIFI-Calling ist möglich, allerdings wird diese Funktion nicht in Deutschland unterstützt. Auch NFC ist bei der neusten Version des iPhones mit an Bord.

iPhone6

Bild: Screenshot: @apple.com

Apple erlaubt jetzt Slow-Motion Aufnahmen mit 240 Bildern pro Sekunde

Bei der Kamera hat sich auch etwas getan. So wurde die Auflösung mit seinen 8 Megapixeln nicht verändert, dafür wurden die Pixel jedoch vergrößert. Das soll dabei helfen auch in schwierigen Lichtsituationen gute Bilder aufzunehmen. Außerdem wurde mit Pixel Focus eine neue Funktion eingeführt, die für ein schnelleres Fokussieren bei einer Fotoaufnahme sorgen soll. So sind auch spontane Schnappschüsse kein Problem mehr. Die Videoaufnahme funktioniert auch bei der neusten Generation des iPhones mit Full-HD in 1920 x 1080 Pixeln. Auch die Slow Motion Funktion wurde noch einmal verbessert. So ist die Aufnahme jetzt nicht mehr nur mit 120 Bildern pro Sekunde, sondern auch mit 240 Bildern pro Sekunde möglich. Das iPhone 6 sowie auch das 6 Plus sind mit 16, 64 und 128 Gigabyte verfügbar. In der Grundversion kostet das iPhone 6 699,- Euro. Für jede höhere Speichervariante werden 100 Euro mehr fällig. Das iPhone 6 Plus kostet in der Grundversion 799,- Euro mit 16 Gigabyte Speicherplatz. Für das Spitzenmodell werden dann 999.- Euro fällig. Die neuen iPhones sind in silber, gold und spacegrey verfügbar. Der Vorverkauf startet dabei am 12. September, während der Verkauf im Geschäft ab dem 19. September startet.

Apple Pay: Mobiles Bezahlen mit dem iPhone erstmal nur in den USA

Die wahrscheinlich größte Neuerung am neuen iPhone ist der integrierte NFC-Chip. Dieser macht eine weitere Nutzung mit dem Gerät möglich, die erst einmal nur in den USA vorgesehen ist. So wird aus einer Kombination mit NFC, TouchID, Kreditkarte, Secure Element und Passbook die mobile Zahlung ermöglicht. Das Produkt hört auf den Namen Apple Pay und soll an 220000 Verkaufsstellen in den USA akzeptiert werden. Zu den Partnern am Anfang zählt auch die Fast Food Kette McDonals. Um die eigene Kreditkarte über Apple Pay zu nutzen muss diese lediglich im iTunes Account hinterlegt werden. Das Hinterlegen ist auch durch das Fotografieren der Kreditkarte möglich. Ob und wann Apple Pay nach Deutschland kommt ist derzeit noch nicht klar.

Apple iPhone 6

Bild: Screenshot ©apple.com

iOS 8 wird am 17. September veröffentlicht

Mit der neusten Version des iPhones gibt es traditionell auch eine neue Version von Apple’s mobilem Betriebssyste iOS. In diesem Jahr handelt es sich dabei um Version 8. Direkt nach der Keynote wurde mit der Golden Master die Version veröffentlicht, die vom Funktionsumfang der finalen Version entspricht. Darin enthalten sind unter anderem eine überarbeitete Foto-App, neue Tastaturen, eine Familienfreigabe, eine Health-App, eine erweiterte Nachrichten-App sowie auch eine Überarbeitung von Spotlight. Außerdem soll iOS 8 in Kombination Yosemite noch enger mit dem Desktop verzahnt sein. Für Geschäftsnutzer wurden zudem einige neue Tools für die Steigerung der Produktivität bereit gestellt. Auch iCloud Drive wurde integriert. Die neue Version steht ab dem 17. September für iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPod touch ab der fünften Generation, iPad 2, iPad Retina, iPad Air, iPad mini und iPad mini Retina zur Verfügung.

One More Thing: Die Apple Watch in verschiedenen Ausführungen

Das „One More Thing“ bei der Apple Keynote war dieses Mal die bereits seit langer Zeit heiß ersehnte Apple Watch. Dabei handelt es sich um eine Smartwatch, die mit einer „Digital Crown“ versehen ist. Diese Krone dient zur Bedienung des Gerätes. Apple hat dabei offensichtlich erkannt, dass die Bedienung per Touchscreen auf einem kleinen Uhrendisplay an seine Grenzen kommt. Es handelt sich dabei um einen Drehschalter, der in Kombination mit haptischem Feedback arbeitet. Auf der Uhr können Fitnessaktivitäten ebenso wie soziale Netzwerke genutzt werden. Facebook und Twitter sind auf dem eigens für die Uhr programmierten Betriebssystem bereits vorhanden. Die Antwort auf Nachrichten funktioniert über eine Sprachsteuerung mit Siri. Dafür sind ein Lautsprecher und ein Mikrofon integriert. Als Recheneinheit kommt ein eigenes für die Uhr kreiter S1-Prozessor zum Einsatz. Außerdem ist ein Activity Tracker mit an Bord. Das Gerät wird in drei unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Die Apple Watch ist dabei das Grundmodell. Zusätzlich gibt es noch die Apple Watch Editions und Apple Watch Sports. Die Geräte unterscheiden sich im jeweiligen Material, das für das Gehäuse verwendet wurde. Weiterhin sind verschiedene Armbänder je nach Modell verfügbar. Zur Akkulaufzeit hat Apple auf der Keynote keine Angaben gemacht. Was jedoch bekannt ist: Das Gerät wird durch einen magnetischen Anschluss ähnlich wie beim MacBook aufgeladen. Die Apple Watch dürfte besonders als Fitnesstracker geeignet sein. Speziell für diesen Zweck lassen sich die Daten, die aufgezeichnet wurden, auch an das HealthKit übermitteln. WLAN ist ebenso integriert wie Bluetooth. Das Gerät lässt sich mit dem iPhone der 5er und 6er Generation verbinden. Die Apple Watch wird im Frühjahr 2015 erscheinen und dann zu einem Preis von 349 US-Dollar verfügbar sein.

Apple Watch

Bild: Screenshot ©apple.com

Kleines Gimmick: Neues U2-Album kostenlos über iTunes zum Download

Wie Eingangs bereits erwähnt spielte U2 auf der Keynote. Im Zusammenhang mit der Keynote verschenkt Apple ab sofort über iTunes das neue Album der Band „Songs of Innocence“. Es ist bereits unter „Meine Musik“ in iTunes eingetragen und muss nur per Klick auf das iCloud Symbol heruntergeladen werden. Die Aktion gilt bis zum 13. Oktober 2014.

Quelle: http://www.apple.com

Apple Keynote: iPhone 6 und die Apple Watch
4.13 (82.67%) 15 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris