Montag , 25 September 2017
Startseite | Apple | Apple: Menschenrechtsverletzungen bei Zinn Abbau festgestellt

Apple: Menschenrechtsverletzungen bei Zinn Abbau festgestellt

Apple-menschenrechtsverletzungen-bei-zinn-abbau-festgestellt-8095/labor_hiring_interviews/“ rel=“attachment wp-att-8096″>labor_hiring_interviews(CT) Apple investiert in den letzten Jahren immer mehr in die Bekämpfung von Menschenrechtsverletzungen. Deswegen veröffentlicht das Unternehmen regelmäßig den „Supplier Responsibility Report„. Ein neuer Vorwurf der dem Unternehmen gemacht wurde war, dass der Zinn-Abbau, der für die Hardware-Produktion betrieben wird, teilweise illegal ist und gegen die Menschenrechte verstößt. Im Hauptproduktionsgebiet in Indonesien soll ein Zulieferunternehmen in illegalen Minen Zinn abgebaut haben. Dabei habe es einen Unfall mit mehreren Toten gegeben. Apple hat in dem Zug im Rahmen der Electronic Industry Citizenship Coalition (EICC) ein Untersuchungsteam auf die Bangka Inseln geschickt. Dabei soll Näheres zu den Vorkommnissen recherchiert werden.

Apple will das Problem mit Studie angehen

Apple wolle gleichzeitig eine Studie finanzieren um die Minen zu untersuchen. Damit will Apple versuchen die Situation besser verstehen zu können. Wann die Studie initiiert werden soll ist bisher noch unklar. Auch die Auswirkungen lassen sich nicht genau abschätzen. 249 Zulieferer verwenden derzeit das Zinn was unter anderem in Indonesien gewonnen wird. Das Metall kommt dabei zum Beispiel im iPad zum Einsatz. Apple hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Kritik einstecken müssen, weil das Unternehmen Menschenrechtsverletzungen geduldet hat. Seit Tim Cook CEO des Unternehmens ist investiert das Unternehmen sehr viel darin um möglichst als Umwelt- und Menschenrechtsfreundlich wahrgenommen zu werden. Zuletzt investierte das Unternehmen stark in erneuerbare Energien für den Betrieb seiner Webdienste und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen beim Zulieferer Foxconn.

Bildquelle: Apple

Apple: Menschenrechtsverletzungen bei Zinn Abbau festgestellt
3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris