Donnerstag , 23 März 2017
Startseite | Handy | Apple speichert für Touch ID keine Fingerabdrücke auf eigenen Servern

Apple speichert für Touch ID keine Fingerabdrücke auf eigenen Servern

touchid_hero(CT) Mit Touch ID soll das iPhone 5s sicherer vor Dieben und anderen möglichen Eindringlingen in die eigene persönliche Welt werden. Doch tatsächlich sorgt gerade diese Technologie angesichts des NSA Skandals für viele Fragen. So wird seitens vieler Nutzer immer wieder angemerkt, dass diese quasi ein Einfallstor für die NSA sei kostenlos und ohne Probleme an die Fingerabdrücke vieler Nutzer zu kommen. Ein Sprecher Apple’s hat sich jetzt gegenüber dem Wall Street Journal zu den Bedenken geäußert. Laut dem Sprecher speichert Apple auf dem Gerät keine Bilder von Fingerabdrücken. Stattdessen werden nur Daten zum jeweiligen Fingerabdruck verschlüsselt gespeichert. Diese werden lediglich im iPhone Prozessor gespeichert. Selbst bei einem geknackten iPhone, so äußerte sich Apple, sei der Fingerabdruck nicht ohne weiteres abrufbar.

Fingerabdruck wird über den Home-Button abgerufen

Der Fingerabdruck dient dazu, das iPhone sicher zu sperren und auch um Einkäufe abzusichern. Dabei können einer oder mehrere Fingerabdrücke im Gerät gespeichert werden. Die Abdrücke werden über den Home-Button abgerufen und direkt im Gerät gespeichert. Der Home-Button macht dabei ein hochauflösendes Bild von dem Fingerabdruck der analysiert und dessen Daten im iPhone gespeichert werden. Apple selbst äußerte sich direkt nach der Keynote dazu, dass die Fingerabdruck-Daten nicht auf den Servern von Apple oder via iCloud online speichert werden. Außerdem können auch Entwickler nicht auf die Daten des Fingerabdrucks zurückgreifen. Nutzer müssen neben dem Fingerabdruck auch noch einen Passcode anlegen. Dieser ist zum Beispiel dazu geeignet, um das Gerät nach einem Neustart oder aber nach 48 Stunden der Nichtaktivierung wieder freizuschalten. Damit soll verhindert werden, dass Hacker den Fingerabdruck-Sensor umgehen und die Daten des iPhones einfach auslesen können. Apple will das Gerät am 20. September veröffentlichen. Vorbestellungen sind bisher nicht möglich.

Bildquelle: Apple

Apple speichert für Touch ID keine Fingerabdrücke auf eigenen Servern
4.08 (81.67%) 12 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris