Mittwoch , 28 Juni 2017
Startseite | Apple TV | Apples TV-Streaming-Dienst scheitert an Content-Deals

Apples TV-Streaming-Dienst scheitert an Content-Deals

Lange Zeit hat Apple an einem Streamingdienst für TV-Inhalte gearbeitet, der unter anderem den Apple TV ergänzen sollte. Schwere Verhandlungen legen diese Arbeit nun auf Eis.

Apple TV 4

Der Apple TV war eine der größten Neuerungen in diesem Herbst, nur zu gerne hätte Tim Cook auf der Bühne neben verschiedenen Apps und Filmen auch einen eigenen Streaming-Service für TV-Inhalte angekündigt. Inzwischen scheint Apple, zumindest vorerst, komplett von seinen Plänen eines solchen Dienstes abgerückt zu sein – der Grund dafür sind schleppende Verhandlungen mit den Rechtebesitzern.

Wie Peter Kafka von Re/code berichtet, habe Apple sämtliche Verhandlungen über die Nutzung von TV-Inhalten in einem entsprechenden Dienst vorerst pausiert, Grund dafür sind unter anderem Uneinigkeiten darüber, wie viel Apple selber für die Nutzung der Inhalte zahlen soll.

Der eigentliche Grund, so Kafka, sei jedoch ein anderer. Sollte Apple seinen geplanten Dienst starten können, könnte dieser ähnliche große Auswirkungen wie der iTunes Music Store haben und die gesamte Fernsehbranche umkrempeln. Apples Plan war es, ein Paket aus circa 20 Sendern zu einem bestimmten Preis anzubieten, im Vergleich mit aktuellen Pay TV-Angeboten wären das jedoch rund 80 Sender weniger. Während Apple den Inhalt des Pakets entsprechend klein halten will, fürchten Anbieter von Inhalten natürlich um die Präsenz ihres Senders in dem Bundle und streben sich deshalb gegen einen Vertrag mit Apple.

Kafka betont jedoch auch, dass der Stop von Apples Arbeiten nur vorübergehend ist, in Zukunft könnten die Verhandlungen durch neue Umstände möglicherweise einen neuen Schwung bekommen.

Apples TV-Streaming-Dienst scheitert an Content-Deals
4 (80%) 10 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*