Montag , 25 September 2017
Startseite | Apps | AppStore – Apple erhöht sämtliche Preise

AppStore – Apple erhöht sämtliche Preise

Wer heute seit heute in Apples AppStore für iOS und Mac einkaufen will, wird eine böse Überraschung erleben. Apple hat offensichtlich, ohne irgendein Statement, die Preise erhöht. So werden aus den beliebten 79 Cent nun immerhin 89 Cent und aus ehemals 7,99 € ganze 8,99 €. Selbst die hochpreisigen Apps, wie „TomTom Europe“ (Jetzt 99,99 €), hat es erwischt. Das ist ein Aufschlag von etwa 12,5 Prozent, der sich mittlerweile durch die gesamte Reihe der Apps zieht. Lediglich die kostenlosen Apps blieben verschont. 112,5 Prozent von 0 € bleiben nun mal 0 €. Zeitweise gab es noch Apps zu den alten Preisen, neben den neuen. Apple jedoch aktualisierte im Minutentakt. Apps für 79 Cent wird es fürs Erste nicht mehr geben. Traurig, aber wahr.

Warum Apple sich für diese Preiserhöhung entschieden hat, ist bisher unklar. Wahrscheinlich ist eine Währungsanpassung der Grund, denn in den amerikanischen AppStores tat sich bisher nichts.

Mein Tipp, wenn auch nur ein schwacher Trost: „App des Tages“ – Jeden Tag eine sonst kostenpflichtige App umsonst. Es ist nicht immer etwas für jeden dabei, aber ab und zu bietet sich schon ein gutes Schnäppchen.

AppStore – Apple erhöht sämtliche Preise
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Thilo

3 Kommentare

  1. Verständlich ist es aus meiner Sicht schon, da die Währungskurse aktuell wirklich sehr schwankend sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*