Freitag , 28 Juli 2017
Startseite | iPhone | Bei Home-Button-Defekt: iPhone 7 bietet Software-Lösung

Bei Home-Button-Defekt: iPhone 7 bietet Software-Lösung

Mit dem iPhone 7 hat Apple erstmals den haptischen Home-Button gegen eine Lösung aus Sensor und Taptic Engine ausgetauscht und, wie nun bekannt wurde, damit auch eine neue Lösung für einen möglichen Defekt mitgebracht.

iphone

Das iPhone 7 ist Apples erstes iOS-Gerät, das den klassischen Home-Button mit einem festen Sensor ersetzt, der den Klick des eigentlichen Buttons durch das Vibrieren der Taptic Engine im Telefon ersetzt. Damit stellt sich jedoch auch die Frage, wie mit Aussetzern dieses Buttons umgegangen wird.

Software-Lösung schafft temporäre Abhilfe

Obwohl Apples neuste iPhone-Generation vermutlich deutlich weniger von Ausfällen des Home-Buttons betroffen sein dürfte als noch die Generationen davor, besteht durch die Integration der Taptic Engine als Simulator des Knopfes die Gefahr, dass diese nicht mehr wie gewünscht funktioniert. Dadurch ist der Home-Button aufgrund der engen Verknüpfung von Sensor und Vibration nicht mehr nutzbar, Apple hat sich jedoch eine Lösung überlegt: Wie im Forum von MacRumors berichtet wird, erkennt das iPhone einen Defekt bei dem Button und informiert den Nutzer darüber per Benachrichtigung. Als Lösung wird dann ein Software-Button am unteren Rand des Bildschirms angezeigt, der zumindest bis zur Reparatur des eigentlichen Home-Buttons dessen Funktion übernehmen kann und die Funktionsfähigkeit des iPhones sicherstellt.

Aufgetreten war das Problem bei einem Macrumors-Leser, nachdem sich dessen iPhone während des Ladens grundlos ausgeschaltet hatte und die Taptic Engine danach nicht mehr korrekt funktionierte. Für die kommende iPhone-Generation ist sogar ein kompletter Wegfall des Home-Buttons im Gespräch, damit könnte Apple dann auch den Weg für ein Display komplett ohne Rand freimachen.

Bei Home-Button-Defekt: iPhone 7 bietet Software-Lösung
4 (80%) 19 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*