Montag , 25 September 2017
Startseite | Allgemein | D-Link DIR-505 als Netzwerkspeicher und Hotspot für Apple-Produkte

D-Link DIR-505 als Netzwerkspeicher und Hotspot für Apple-Produkte

(DB) Vor einer Woche nahm ich an einem Workshop zum Thema „Personal Cloud“  bei D-Link teil. Dort wurde uns der D-Link DIR-505 Mobile Cloud Companion vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Router, Access Point, Repeater, Hotspot und Netzwerkspeicher in einem und kann durch entsprechende Apps genutzt und gesteuert werden. 

Gerade für Smartphones mit begrenzten Speicherplatz könnte die letzte Funktion für unterwegs besonders interessant sein. Ein kleiner Überblick über die Funktionen soll euch das Gerät etwas näher bringen.

D-Link DIR-505 als Netzwerkspeicher und Streamingdienst

Auch wenn der Speicher von iPhones und iPads in der Regel ausreichen, so könnten zum Beispiel reine Filmsammlungen auf der externen Festplatte vorhanden sein. Eventuell gibt es aber auch Präsentationen die aktuell nur auf dem Stick liegen und sollen abgerufen werden. Vielleicht auch die Musik auf der externen Festplatte abgespielt werden? Alles kein Problem, zumindest nicht mit dem DIR-505 Mobile Cloud Companion.

Im Grunde handelt es sich gerade durch den Netzwerkspeicher um eine besondere Funktion, die auch das Streamen von Dateien ermöglicht.  Gleichzeitig können aber auch Dateien vom mobilen Endgerät auf den externen Festplatten und Sticks durch den DIR-505 gespeichert werden. Dazu wird lediglich die Share Port Mobile-App benötigt. Da ich zum Beispiel noch kein Besitzer eines NAS bin, nutze ich übergangsweise dieses Gerät dafür. Externe Festplatte an den vorhandenen USB-Anschluss angeschlossen, Benutzer über die Weboberfläche eingerichtet und ins Netzwerk integriert.

Dazu habe ich lediglich den LAN-Anschluss genutzt. Mit der beiliegenden Companion Card müssen nur noch die Daten für das WLAN eingegeben werden und das Gerät steht bereit. Natürlich sind noch ein paar Sicherheitseinstellungen notwendig, aber auch hier gibt es Apps für iOS mit denen sich der DIR-505 einfach einrichten lässt und die externen Speichermedien freigegeben werden können.

Zugänge von Hotels teilen und nutzen

Somit währen die ersten Funktionen kurz erklärt. Wen es interessiert, seit der aktuellen Firmware ist das Gerät zusätzlich auch zu iOS 6 kompatibel. Der Andreas ging schon einmal auf das Thema kompatible NAS-Systeme für Apple ein. Und auch hier ist der DIR-505 von D-Link als NAS anzusehen, wenn auch nur in einem kleinen Format und vielleicht nicht ganz so umfangreich.

Doch eine Funktion ist besonders interessant. Wer viel unterwegs ist wird es kennen. Kaum im Hotel angekommen, wird eingecheckt, das Zimmer aufgesucht und in der Regel auch sofort nach dem WLAN geschaut. Allerdings ist es oft eher ernüchternd, da es hier nur Sessionzugänge mit Login über den Browser gibt und häufig nur ein Gerät gleichzeitig angemeldet werden kann. Weitere Zugänge lassen sich die Hotels gut bezahlen. Der Mobile Cloud Companion kann hier allerdings helfen. Über die Weboberfläche / Apps werden die Logindaten eingegeben.

Er hält die Session und andere Geräte können sich ganz bequem an ihm anmelden. So wird ein Zugang dank der Hotspot-Funktion aufgeteilt. Wer keinen Laptop zur Verfügung hat, der kann diese Logindaten über die QRS Mobile App eingeben.

Fazit

Das Gerät ist mit einer Abmessung von 5,1×4,2×6,8 cm und einem Gewicht von 113 Gramm sehr leicht und schnell verstaut. Der DIR-505 wird über die 230V Steckdose mit Spannung versorgt. Er hat einen USB- und einen LAN-Anschluss. Preislich liegt er bei rund 42 Euro und ist damit sogar recht günstig. Die Nachfolgerversion wird auch bald auf den Markt kommen und besitzt einen Akku. Somit kann er auch im Auto eingesetzt werden.

D-Link DIR-505 als Netzwerkspeicher und Hotspot für Apple-Produkte
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Daniel Boennighausen

Daniel Boennighausen (DB) ist ein begeisterter Technik-Redakteur, der erst 2009 das redaktionelle Schreiben für sich erkannte. Schon vor dem apfelmagazine.de war er als Online-Redakteur im Elektronik und Technik Bereich tätig. Seine Gebiete beim apfelmagazine.de sind: News & Gerüchteküche Google+

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*