Freitag , 18 August 2017
Startseite | Allgemein | Die besten Outdoor-Kompaktkameras mit GEO-Tagging für Apple iPhoto und Aperture

Die besten Outdoor-Kompaktkameras mit GEO-Tagging für Apple iPhoto und Aperture

(ARK) Eine Kernkompetenz der Apple Computer liegt ganz klar bei der Grafik- und Bildbearbeitung. Während der Mac das Zentrum bildet und die Rechenaufgaben übernimmt, fungiert das Apple Cinema Display als optisches Werkzeug um die Bilder betrachten und bearbeiten zu können. Neben dem Apple Original bieten auch andere Hersteller hervorragende Displaylösungen für Mac mini, MacBook Pro, MacBook Air aber auch zur Erweiterung für den iMac an. Doch am Anfang der Bildverarbeitungskette dienen Digitalkameras für den bildhaften Input.

Neben professionellen digitalen Spiegelreflex-Kameras haben sich auch die Systemkameras etabliert. Sogar im Bereich der Kompaktbild-Kameras gibt es Modelle für den anspruchsvollen Einsatz. Ganz egal, für welchen Einsatzbereich sich die Fotografen entscheiden,  die Weiterverarbeitung am Mac macht mit iPhoto oder Aperture richtig Spaß. Wir möchten hier aber einige Vertreter einer anderen Klasse vorstellen, nämlich die Outdoor-Kameras, die für den robusten Einsatz konzipiert wurden und mit denen sogar Unterwasserbilder gelingen.

81XOIHgYd0L._SL1500_

Ganz schön mutig: Olympus Tough TG-2

Ganze 15 Meter Wassertiefe macht die Kompakte von Olympus mit. Damit gelingen vielleicht keine Tiefsee Aufnahmen aber der ein oder andere Fisch wird sich sicher vor die Linse trauen. Und bei der Qualität der Aufnahmen kann die Olympus Tough TG-2 wirklich auftrumpfen. Der 4-fach Zoom ist äußerst lichtempfindlich und liefert erstaunliche Ergebnisse, gemessen an den für Kompaktbild-Kameras üblichen kleinen Bildsensor. Hier reichen die verwendeten 12 Megapixel vollkommen aus. Neben der Wasserabdichtung hält das Gehäuse Stürze aus einer Höhe von bis zwei Metern aus und ist auch relativ stoßresistent. Für den Outdooreinsatz bietet die Tough TG-2 einen Kompass, GPS und sogar eine grafische Datenbank mit über 700.000 Sehenswürdigkeiten. Amazon führt die Olympus Tough TG-2 aktuell für 342 Euro.91xaeOvk0iL._SL1500_

Für die Kamera gibt es übrigens auch ein Unterwassergehäuse, eine Polycarbonat-Konstruktion, dass dem Wasserdruck bis in 45 Meter Tiefe standhält. Alle Funktionen und Tasten sind erreichbar. Der Unterwasserspaß kostet aber gleich noch einmal so viel wie die Kamera selbst.

41vuIyu3rJL

Kaltes Wasser – coole Kamera

In etwa die gleiche Tiefe geht es mit der Nikon Coolpix AW 110 Outdoor-Digitalkamera. Diese ist bis zu 18 Meter wasserdicht und ebenfalls stoßfest aus zwei Meter Höhe. Auch im Wintereinsatz beim Skifahren kann die Coolpix auftrumpfen, sie ist bis zu -10 Grad kälteresistent. Auch hier sind GPS Modul, Kartenmaterial und Kompass mit eingebaut und ermöglichen damit diverse Einsätze im freien Gelände. Hier bietet der Aufnahmesensor 16 Megapixel Auflösung und einen 5-fach optischen Zoom. Eine Wi-Fi Funktion zur Übertragung an Smartphone oder Tablet ist ebenfalls eingebaut, damit lässt sich die Kamera sogar fernsteuern. Eine weitere Funktion bietet der eingebaute Höhen- und Tiefenmesser. Damit können die Fotos mit wichtigen Daten versehen und später am Mac ausgearbeitet werden. Die Nikon Coolpix AW 110 ist bereits unter 300 Euro bei diversen Händlern verfügbar.
61sUrExR6TL._SL1000_

Smartphone oder Kamera?

Für Flachwasser Experten ist die Sony TX20 Cyber-shot ein wirklich interessantes Angebot. Rein optisch sieht die Kamera mit 16,2 Megapixel Auflösung aus wie ein Smartphone. Die Kamera ist sehr flach und im ausgeschalteten Zustand auf der Vorderseite mit einem Slider ausgestattet. Auf der Rückseite befindet sich über die gesamte Breite das Display, dass ein 3-Zoll-Touchscreen darstellt. Trotz der flachen Gehäusemaße bietet die Sony einen 4-fach optischen Zoom und zahlreiche Softwarefeatures, wie zum Beispiel Schwenkpanorama die auf einem 3-D TV dreidimensional wiedergegeben werden können. Schnell ist die TX20 Cyber-shot auch noch. Serienbildaufnahme für bis zu 10 Bildern in der Sekunde und Tracking-Fokus für die Fokussierung bei beweglichen Motiven. GPS ist natürlich auch mit dabei. Die Sony TX 20 gibt es in verschiedenen modischen Farben und ist ab 280 Euro erhältlich.
41bOlI84BkL

Robustes Gehäuse und tolle Technik

Etwas weniger hübsch anzusehen, obwohl das immer relativ ist, ist die Pentax WG-3 GPS Kompaktkamera. Diese gibt es in den Farben Grün und Violet. Rein optisch erinnert diese Outdoorkamera an Digicams längst vergangener Zeiten, dafür glänzt die Pentax mit inneren Werten und tollen Funktionen. Sie ist wasserdicht bis zu 14 Meter Tiefe, verfügt über einen optischen 4-fach Zoom mit 25 mm Brennweite und ein 3-Zoll-LCD-Display auf der Geräterückseite. Besonders sinnvoll ist auch hier die Funktion des GEO-Tagging. Die Kamera bestückt die Aufnahmen mit geografischen Daten inklusive Druck-, Höhen- und Tiefenmesser. Da es im Wasser oder auch auf dem Land manchmal sehr genau zugehen muss, erlaubt die Kompaktbild Kamera einen Art Makromodus, der eine Objektentfernung bis zu 1 cm ermöglicht. Preislich liegt de Pentax WG-3 mit 323 Euro im Bereich der anderen vorgestellten Modelle. Die Kamera gibt es wahlweise mit oder auch ohne GPS Modul.
overview_hero

Apple Software

Für die Foto-Verarbeitung, der GPS fähigen Kameras bietet, Apple mit iPhoto ein leistungsstarkes Programm, dass mit jedem Apple Mac gratis ausgeliefert wird. Innerhalb des Programms können alle Aufnahmen mit der Funktion “Orte“ sortiert werden. Weiterhin werden auch die anderen GEO Daten in den Bilder Informationen dargestellt. Bei dieser Detailansicht können direkt in iPhoto weitere Bilderinformationen oder Beschreibungen hinzugefügt werden. Die Unterwasserfotos sehen über den Mac fantastisch aus und die Bearbeitung geht fix von der Hand. Damit auch andere Personen an den Urlaubserlebnissen teilhaben können, bietet iPhoto die Funktion die Bilder direkt zu Flickr oder Facebook hochzuladen. Selbstverständlich lassen sich über iPhoto auch direkt Diashows erzeugen und abspielen. Wer über die tollen Grundfunktionen von iPhoto noch etwas mehr möchte, kann seine Bilder auch über Aperture verarbeiten und organisieren. Das Programm gibt es im MAC App Store zum Download. Mit Aperture können die Bilder mit GEO Tagging noch besser verwaltet werden. Aperture bietet weitere Bearbeitungsfunktionen und Effekte zum Perfektionieren und Verbessern der Motive. Das Beste zum Schluss. Über Aperture lassen sich diverse Produkte zur Bildverarbeitung auswählen. Das ist zum Beispiel ein elegantes Fotobuch, welches in verschiedenen Formaten und aus unterschiedlichen Vorlagen erstellt werden kann. Und auch hier liefern die GPS-Daten aus den Outdoor-Kameras interessante Daten, die in einem Bildband studiert werden können.whatis_print_book

Apple bietet dank seiner Hard- und Software die perfekte Verarbeitung für Urlaubsfotos, Unterwasseraufnahmen, Bilder und Videos. Dank iPhoto und Aperture können die schönsten Erinnerungen archiviert, bearbeitet und weiterverarbeitet werden.

Quelle Bildmaterial: Amazon und Apple Inc.

Die besten Outdoor-Kompaktkameras mit GEO-Tagging für Apple iPhoto und Aperture
3.9 (78.1%) 21 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine. Google+