Montag , 18 Dezember 2017
Startseite | News | Facebook-Home: kein generelles „Nein“ zu iOS-Version

Facebook-Home: kein generelles „Nein“ zu iOS-Version

fbhome(ARK) Ab dem 12. April wird es im Google Play Store, die neuen Facebook Integration Home zum Download geben. Das Facebook-Home wird damit zum Ersten, was ein Android Nutzer auf seinem Smartphone sehen wird. Doch wie steht es mit dieser Innovation bei Apple iOS? Mark Zuckerberg wollte eine Partnerschaft nicht verneinen.

Kaum vorstellbar, dass Apple einem Fremdanbieter den Startbereich auf iOS zugestehen wird. Anders wie bei Google Android hat Apple ein geschlossenes System und blockiert damit auch Apps anderer Anbieter, tiefer in das Betriebs System einzugreifen. Das ist von Anfang an das Apple Konzept gewesen. Der Facebook Gründer ist sich dieser Tatsache bewusst und bestätigt diesen Unterschied vor der Presse, die nach der Facebook-Home-Präsentation mit Fragen wartete. Natürlich bedeutet eine Facebook-Integration auf iOS eine direkte Partnerschaft mit Apple, so Zuckerberg. Google bietet mit Android ein offenes System, so ist auch Facebook-Home einfach umzusetzen.

Facebook hatte am vergangenen Donnerstag, neben der Smartphone Software, das erste direkt auf Facebook-Home Handy von HTC vorgestellt. Die Benutzeroberfläche von Facebook legt sich über das Android-System und ermöglicht dem Nutzer einige direkte Interaktionen wie: Messages, Postings, Fotofunktionen ohne erst eine Facebook App öffnen zu müssen.

Bildmaterial: Facebook

via: 9to5mac.com

Facebook-Home: kein generelles „Nein“ zu iOS-Version
3.93 (78.67%) 15 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine.
Google+