Mittwoch , 22 November 2017
Startseite | Gerüchte | Facebook und WhatsApp – Meldung über Kooperative

Facebook und WhatsApp – Meldung über Kooperative

(ARK) Facebook will sich WhatsApp holen. Ist an diesem Gerücht etwas Wahres dran oder ist diese Meldung nur eine weitere von vielen Pressemeldungen?

Es wird derzeit einfach nicht ruhig um den Nachrichtendienst WhatsApp. Angefangen hatte alles mit einer Sicherheitslücke, die es Hackern ermöglichte Nachrichten über dritte Profile zu versenden. Das Problem konnte durch Software Updates gelöst werden, die Performance und Stabilität des Programms litten aber unter diesem Prozess. Die Meldung, dass die SMS-Alternative künftig nicht mehr kostenlos angeboten werde, folgte kurz darauf.

iPhone Screenshot Facebook/WhatsApp

Über die Website von techcrunch wird inzwischen vermeldet dass es jetzt sogar zu Gesprächen zwischen Facebook und WhatsAPP bezüglich einer möglichen Übernahme durch das Social Network kommen könnte. Die Berichte halten sich allerdings ohne Bestätigung der Verantwortlichen.

Momentan ist es recht schwierig Fakten und Gerüchte klar zu trennen. In der letzten Woche wurde WhatsApp Opfer einer gefälschten Kundeninformation. Der Kommunikationsdienst müsse zum Januar 2013 seinen Dienst einstellen. Als Grund wurde im gefälschten Schreiben eine Nutzerüberlastung gemeldet. Letztlich hat sich diese Aktion als HOAX (unwahre Nachricht) herausgestellt.

Aus diesem Grund sind momentan auch Übernahme-Meldungen mit dem Zusatz: Vorsicht zu genießen. Dennoch, Facebook könnte sich einen etablierten Kommunikationsvermittler samt potenziellen Kundendaten sichern und einkaufen. WhatsApp wiederum würde von den Sicherheitsriegeln des “Zuckerberg-Imperiums“ profilieren. Die Meldung gibt jedenfalls jede Menge Zündstoff für Spekulation.

Für Facebook wäre es im Prinzip ein „Win-Win-Strategie“. Zum einen ist WhatsApp ein potenzieller Konkurrent der eigene Social Network-Merkmale wie den Gruppenchat aufweist, Facebook hätte dann einen Kontrahenten weniger. Zweiter Fakt ist der Zugewinn von mobilen Werbeplattformen. Auch wenn das Social Network auf stationären Rechner oder Notebooks eine passende und lukrative Werbegeldeinahme darstellt, ist der mobile Bereich nicht auf diese Darstellungen optimiert und somit wenig gewinnbringend. WhatsApp würde diese Situation quasi mit einem Schlag verbessern und Kunden liefern. Facebook würde nach der Übernahme von Instagram einen zweiten wichtigen digitalen Bereich einkaufen.Ein durchaus kritischer Aspekt stellt in jedem Fall der Datenschutz dar. Facebook ist als Datenkrake verrufen und WhatsApp konnte zuletzt auch nicht gerade zu einer sicheren Handhabe mit Kundendaten beitragen.

Facebook und WhatsApp – Meldung über Kooperative
4 (80%) 18 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine.
Google+

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*