Mittwoch , 23 August 2017
Startseite | Allgemein | FreiAPPtag – Heutiges Thema: iPhone Kamera

FreiAPPtag – Heutiges Thema: iPhone Kamera

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

(ARK) Das iPhone. Ein Gerät, unzählige Funktionen und Eigenschaften. Das Tolle ist die Vielseitigkeit des Smartphones einsetzen zu können und damit seinen ganz eigenen Vorlieben Ausdruck zu verleihen. Aber mal ehrlich, telefonieren ist nicht unbedingt die Hauptfunktion des iPhone oder? Das kleine Gerät ist unser täglicher Begleiter, von früh bis spät, ein Leben ohne iPhone? Schwer vorstellbar. Viele iPhone-Besitzer nutzen am meisten die Kommunikationsmöglichkeiten wie: E-Mail, SMS, Facetime, WhatsApp usw. Andere sind begeisterte iOS-Gamer oder hören am liebsten Musik über die iPod Funktion. Bei all den Möglichkeiten, die uns das Apple Wunder bietet, darf ein Feature nicht vergessen werden und das ist die iPhone Kamera. Apple verbesserte diese optische Funktionseigenschaft mit jedem neuen Modell und mittlerweile macht die iPhone Kamera, den Einsatz einer Kompaktkamera fast überflüssig. Auflösung und Aufnahmesensor besitzen herausragende Stärken und der Einsatz als Multifunktionsgerät im täglichen Gebrauch ist durch kaum ein anderes technisches Gerät ersetzbar.

Egal ob Fotos oder Videos. Bilder sind Auslöser für Emotionen und mit jedem Bild, das wir mit unserem iPhone knipsen erwacht so eine Emotion und natürlich fördert, das auch die Bindung zu unserem “Apfel-Schatz“. Die Situationen, die wir als Foto festhalten, sind Erinnerungen und Ausdruck unserer Gegenwart. Foto-Statusmeldungen auf Facebook oder Google + wecken oft vielmehr Interesse als lange Beschreibungen oder komplexe Gedankenaufzeichnungen. Wer ein Bild anschaut, wird direkt angesprochen. Ich sage jetzt einmal bewusst, der Informationskonsument, erfährt durch das Bild in einem einzigen Augenblick die gesamte Bandbreite an Informationen, Farben und Stimmungen. Personen werden erkannt, deren Aktionen, Gesichtsausdrücke abgelesen und so weiter. Wenn es also darum geht, möglichst schnell Emotionen zu wecken und sogar Interaktionen hervorzurufen, dann sind Bilder unschlagbar. Bei Texten muss sich der Inhaltserfasser vom Verfasser erst etwas erzählen lassen und das kostet Zeit, Zeit die es im Web kaum existiert. Es gibt da aber noch einen anderen Gefühlstransmitter, und das ist die Musik. Oft reichen nur ein paar Töne einer Melodie und das Herz beginnt wie wild zu hüpfen, ein paar Takte und die Beine zucken. Nun stellt euch nur mal vor, was passiert, wenn man beides verbindet. PENG! Fertig ist eine hochemotionale Werbung. Da schaut Euch mal den neuen Apple Werbeclip an, der vermittelt genau das, was in uns das Begehren nach dem iPhone weckt oder? So viele unterschiedliche Leute in allen möglichen Situationen. Das Leben kann so bunt und mitteilsam sein, vorausgesetzt man erlebt das mit dem Apple iPhone.

Da ja viele von uns, genau dieses Meisterwerk an Unterhaltungstechnik besitzen, öffnet sich für uns auch die Welt der Fotografie. Egal, in welcher Situation wir uns befinden, das iPhone kann davon Fotos machen. Ja sogar unter Wasser (wasserdichte iPhone Hülle vorausgesetzt), in der Luft oder beim Sport. iOS bietet auch die direkte Funktionssoftware. Diese wurde ebenfalls mit fast jeder neuen iOS-Generation weiterentwickelt und verbessert. Mit der aktuellen Fassung ist es zum Beispiel möglich Panoramabilder aufzuzeichnen, die Fotoaufnahme ist auch mit einer Taste der Lautstärkefunktion auslösbar und damit prima für den Querbildmodus nutzbar. Natürlich funktioniert das Aufnehmen von Video-Clips ebenso einfach und bietet dabei eine brillante Bildqualität. Dennoch, bei den Bearbeitungsmöglichkeiten von Bildern und Videos stößt die installierte Software schnell an ihre Grenzen. Zum Glück bietet der App Store Abhilfe. Die Rubrik Foto und Video bietet mit am meisten Apps überhaupt. Dort kann man schnell den Überblick verlieren. Neben der Vielzahl an Programmen ähneln sich auch noch viele Angebote in den Features und bieten kaum Abwechslungsreiches. Wir haben hier eine kleine Auswahl an Apps für die Aufnahme, Bearbeitung und Verarbeitung für iPhone, iPod touch und iPad zusammengestellt.

YouTube Capture smallAls erste App zeigt YouTube Capture was es kann und da YouTube ein Videoportal ist, dreht sich natürlich alles um das bewegte Bild. Die Applikation bietet einerseits die Möglichkeit Video-Clips aufzunehmen, des Weiteren können diese auch nachbearbeitet und geteilt werden. In erster Linie dient diese Funktion natürlich dem Hochladen auf das Google Portal YouTube aber auch Google+, Facebook und Twitter sind wählbare Ziele. Bei den Bearbeitungsfunktionen ist es möglich, die Farbqualität zu verändern, die Clips zu trimmen und Musik nachzubearbeiten. Die App läuft auf allen iOS Geräten mit iOS 5.0 oder neuer.

YouTube Capture groß

pixlr o matic smallPixlr-o-matic verspricht in seiner Beschreibung über 2 Millionen Foto-Bearbeitungs-Kombinationen. Das hört sich auf alle Fälle nach jeder Menge Möglichkeiten an. An dieser Stelle sei erwähnt, dass, die App ein kostenpflichtiges Update für 0,89 EUR anbietet und erst damit alle Funktionen nutzbar sind. Ansonsten bietet die Software jede Menge Einstellungsmöglichkeiten, egal ob bei Farbtemperature oder Effekten wie: Drama, Neon, light leaks oder grunge. Um die Fotoergebnisse in einem besonderen Finish zur Schau zu stellen, bietet Pixlr-o-matic diverse Fotorahmen an. Das fertige Werk lässt sich dann an die üblichen Social Networks teilen oder auch per Dropbox, iTunes oder E-Mail speichern oder verschicken.

pixlr o matic groß

pic stitch smallIm Bereich der Fotografie- und Gestaltungsprogramme sind aktuell besonders die gefragt mit denen sich Bild-Kollagen erstellen lassen. Viele davon kosten allerdings schon in der Grundversion etwas. Anders verhält es sich mit Pic Stitch von Big Blue Clip. Auch bei dieser App gibt es einige zusätzliche Funktionen und Effekte, die per In App Käufe bezogen werden können, aber es geht auch ohne. Bereits in der kostenlosen Grundausstattung stehen viele Kollagenformate zur Auswahl. Die einzelnen Bildbereiche lassen sich einfach bedienen und mit neuen Fotos per Kamera oder Fotoalbum befüllen. Neben der Bild Anordnungen wirken auch noch Farbfilter wie Sepia und Schwarz-Weiß. Die App erstellt die Bildwerke im JPEG-Format und lässt so eine Weiterverarbeitung in vielen weiteren Programmen und Netzwerken zu. Per Mail lassen sich die Werke selbstverständlich ebenfalls verschicken.

pic stitch groß

 

photosynth small

Ok, die App Photosynth existiert bereits seit dem Jahr 2011. Damals war die Grundfunktion der App, nämlich die Panorama-Fotografie bei iOS noch nicht eingebettet. Seit iOS 6 liefert Apple diese Funktion in der Standard-Fotosoftware. Dennoch die App Photosynth bietet deutlich mehr. Zum Beispiel die 360-Grad-Aufnahme, die das ganze Umfeld um einen herum aufnimmt und in ein interaktives Foto verwandelt. Auch im Panoramamodus bietet Photosynth interessante Möglichkeiten. Während bei der normalen Fotofunktion des iPhone streng darauf geachtet werden muss, dass die Aufnahme entlang einer Führungslinie stattfindet, geht es bei dieser App auch anders. Die Bildaufnahmen funktionieren nämlich nicht nur vertikal, sondern auch horizontal und in weiteren Richtungen. Auch hier lassen sich die Aufnahmen weiterleiten oder speichern.

photosynth groß

fotopedia reporter smallZum Schluss gibt es noch eine feine Sache nur für das iPad, bzw. iPad mini. Fotopedia Reporter ist eine Veröffentlichungsplattform für die eigenen Bildwerke und Fotogeschichten. Hier können ganze Alben gezeigt und dokumentiert werden. Die App bietet hierfür unterschiedliche Vorlagen und Kreationen in unterschiedlichen Rubriken. Neben der Möglichkeit auf Fotopedia eigene Kreationen zu zeigen, ist die App auch gleichzeitig ein Magazin, in dem man sich die Veröffentlichungen anderer Autoren und Fotografen ansehen kann. Wer möchte, kann seine Werke aber auch auf Facebook oder Twitter teilen.

fotopedia reporter groß Kopie

FreiAPPtag – Heutiges Thema: iPhone Kamera
3.77 (75.38%) 13 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine. Google+