Dienstag , 30 Mai 2017
Startseite | iPhone | Für einen eigenen Grafikchip? Apple wirbt Mitarbeiter von Imagination Technologies ab

Für einen eigenen Grafikchip? Apple wirbt Mitarbeiter von Imagination Technologies ab

Mit den Prozessoren der A-Serie ist Apple im mobilen Prozessorenmarkt inzwischen ein großer Spieler im Markt, nun könnte der Konzern auch in den Markt der Grafikchips einsteigen und dort eigene Modelle produzieren.

iphone-7-header

Der A10-Prozessor, den Apple im iPhone 7 verbaut, bietet für iPhones eine ganz neue Technologie, mit der noch mehr Akku gespart werden kann: Er integriert vier Kerne, von denen zwei für hohen Leistungsbedarf und zwei für geringen Stromverbrauch ausgelegt sind, das System schaltet dann je nach Situation zwischen den beiden Kernen um. Nun scheint Apple auch ein größeres Interesse an der Entwicklung eigener Grafikchips zu haben.

„Brain Drain“ statt kompletter Übernahme

Nachdem Apple im März offiziell bestätigte, in Übernahmeverhandlungen mit der Firma Imagination Technologies, dem Hersteller der Grafikchips in den aktuellen iPhones, gewesen zu sein ohne diese erfolgreich zu beenden, scheint das Unternehmen nun einen anderen Plan zu verfolgen: Wie Business Insider berichtet, haben in den vergangenen Monaten mehrere Senior-Mitarbeiter und einige junge Ingenieure der britischen Firma nach Cupertino gewechselt. Die größte Personalie ist dabei John Metcalfe, der laut LinkedIn seit Juli bei Apple arbeitet. Metcalfe stand vorher mehr als zwanzig Jahre bei Imagination Technologies unter Vertrag, in den letzten zehn Jahren bekleidete er dort die Funktion des COO.

Seit September haben bereits sechs weitere Ingenieure von Imagination Technologies zu Apple gewechselt und arbeiten dort aktuell im Londoner Büro. Apple selber hat keinen Kommentar zu den Personalien abgegeben, der Konzern aus Cupertino ist laut Business Insider jedoch zudem der drittgrößte Teilhaber von Imagination Technologies. Mit dem Wandel des mobilen Marktes bekommen Grafikchips eine immer größere Bedeutung, wie auch bei Prozessoren könnte Apple große Vorteile aus einer Verlagerung ins eigene Haus erlangen, weil man dann alle Details selber im Griff hätte. Profitieren könnten davon dann nicht nur zukünftige iPhones, auch die Apple Watch und ein mögliches Auto-Projekt sowie möglicherweise sogar die Macs würden die Verbesserungen durch einen eigenen Grafikchip zu spüren bekommen.

Für einen eigenen Grafikchip? Apple wirbt Mitarbeiter von Imagination Technologies ab
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*