Freitag , 28 Juli 2017
Startseite | Hardware | Im EM-Angebot: Das Ulefone Power

Im EM-Angebot: Das Ulefone Power

Die Fußball-EM startet morgen in ihre heiße K.O.-Phase und wir haben für euch zwei Smartphones im Fußball-Sonderangebot, heute stellen wir euch das Ulefone Power vor.

Ulefone Power I

Mit dem Ende der Gruppenphase bleiben bei der EM 2016 in Frankreich noch 16 Teams, die ab Samstag im Halbfinale um eine Chance auf den Titel haben. Unser Partner Gearbest startet zum Einsteig in die finale Phase eine Rabattaktion, in der es unter anderem das Ulefone Power zum reduzierten Preis gibt.

Großes Display und große Leistung

Über das Ulefone Power haben wir im Januar bereits zum Start der Vorbestellungen berichtet, jetzt könnt ihr beim Kauf des Telefons viel Geld sparen. Mit seinem Full-HD-Display und 5,5 Zoll Diagonale sowie einem Acht-Kern-Prozessor und drei Gigabyte Arbeitsspeicher macht das Power seinem Namen alle Ehre. Die Version im Gearbest-Angebot bietet intern 16 GB Speicher, über eine optionale Micro SD-Karte kann dieser um bis zu 128 GB erweitert werden und ist damit bereit, fast beliebig viele Filme, Fotos, Lieder und Apps in sich aufzunehmen. Sollten euch allerdings 16 GB Speicher ausreichen, könnt ihr statt einer zusätzlichen Speicherkarte auch eine zweite SIM-Karte mit dem Handy verwenden und es damit problemlos für private und geschäftliche Kommunikation verwenden.

Im Rahmen der Fußball-Sonderaktion könnt ihr eine begrenzte Stückzahl des Ulefone Power noch für die kommenden fünf Tage für lediglich 129€ erhalten, damit spart ihr 20%.

Im EM-Angebot: Das Ulefone Power
4.24 (84.76%) 21 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*