Dienstag , 30 Mai 2017
Startseite | Hardware | Im Summer-Sale: Das Cube iWork 12

Im Summer-Sale: Das Cube iWork 12

Im vierten Teil unseres Berichts über den Gearbest-Summer-Sale stellen wir euch heute das Cube iWork 12 vor.

In unserem vierten und letzten Teil unserer Sommerserie zum Summer-Sale bei Gearbest haben wir heute nochmal ein Tablet von euch: Auch das Cube iWork 12 gibt es im Rahmen der Intel-Rabatte deutlich reduziert.

1461747214582833

12 Zoll, Windows und Android

Wie der Name bereits verrät liefert Cube mit dem iWork 12 ein Tablet mit zwölf Zoll Bildschirmdiagonale und einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Als Prozessor kommt ein Cherry Trail-Prozessor von Intel zum Einsatz, der mit vier Kernen und, dank Turbo Boost, bis zu 1,84GHz getaktet ist, zusammen mit diesem arbeiten vier Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine integrierte Grafikkarte von Intel, die für grundlegende Grafikanwendungen ausreichend ist.

Eine Besonderheit des iWork 12 besteht in dessen Rückseite. Von dieser kann ein Teil abgeklappt werden, der dann als Ständer dient und damit zum Beispiel beim Filme schauen eingesetzt werden kann. Außerdem wir das Tablet sowohl mit Windows 10 als auch Android 5.1 ausgeliefert, ein einfacher Knopfdruck reicht für den Wechsel zwischen den beiden Systemen.

Preislich liegt das Cube iWork 12 im Rahmen der Aktion mit begrenzter Stückzahl bei 225€, zusätzlich sparen könnt ihr mit dem Rabattcode GBIntel04 nochmal zusätzliche 5€.

Im Summer-Sale: Das Cube iWork 12
4.09 (81.82%) 11 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*