Montag , 21 August 2017
Startseite | Allgemein | Im Test: Forte Life S – In-Ear-Kopfhörer mit spezieller HIF-Technologie

Im Test: Forte Life S – In-Ear-Kopfhörer mit spezieller HIF-Technologie

lifes-1-1Auf dem Weg zum Bus oder zur Bahn, beim Sport oder einfach Zuhause beim Abschalten: Kopfhörer sind in aller Ohren. Während einigen der Klang relativ gleich ist, solange die Lieblingsmusik erkennbar sind, stellen andere höhere Ansprüche. Für sie sind die Forte Life S eine Überlegung wert, die wir für euch getestet haben.

Kopfhörer für das Smartphone (oder den MP3-Player) gibt es in allen Preisklassen. Üblicherweise gilt der Grundsatz „You Get What You Pay For“ – kurzum: Billige Kopfhörer erkennt man am Klang. Leider ist der Umkehrschluss nicht immer korrekt, sodass die teuersten Kopfhörer nicht zwangsläufig auch die besten sind. Es gilt also, den besten Kompromiss zu finden. Und genau das hat man sich mit den Forte Life S auf die Fahnen geschrieben.

Bei den Forte Life S will man auf großspuriges Marketing verzichten und stattdessen mit Innovationen glänzen. Was man am Marketing spart, will man an den Kunden weitergeben und somit ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis schaffen. Dennoch muss auf Komfort nicht verzichtet werden, denn man erhält neben einer großzügigen Garantie auch noch diverse Aufsätze, sodass für jedes Ohr die passende Größe dabei sein sollte.

Lieferumfang und Test-Wiedergabe

Die Forte Life S bestehen neben den Kopfhörern selbst aus drei Aufsätzen in den Größen S, M und L. Damit man sich nicht nach jeder Musik-Session (oder wenn der Akku leer ist) fragen muss, wohin mit den Klangkörpern, liefert der Hersteller eine Tasche mit. Getestet haben wir die Ohrhörer an einem MacBook Pro Retina (Modell 2014) und einem iPhone 5s; nachdem es uns nicht möglich war, Klangunterschiede auszumachen, beschlossen wir, den Test am iPhone fortzusetzen. Die Musik kam dabei aus iTunes Match in verschiedenen Genres, das bedeutet, wir konnten auf eine Mediathek mit 256 kbps AAC zurückgreifen. Um es kurz zu machen: Die Kopfhörer überzeugen bei jedem Genre. Die Lebensweisheiten von Sido kommen sauber über den Äther, genauso wie die gefühlsduseligen Liebesgeschichten von Bon Jovi oder den sarkastischen Ansichten eines Farin Urlaub. Als wir dachten, wir könnten die Kopfhörer mit dem Bolero aus der Fassung bringen, wurden wir enttäuscht – HIF sei dank.

lifes-2-1

Technische Daten und HIF-Technologie

Das Ganze haben wir den technischen Daten zu verdanken. Die Forte Life S sind in der Lage, Töne zwischen 20 und 20.000 Hz wiederzugeben – was darüber liegt, ist für die meisten Menschen ohnehin nicht hörbar und wird in den meisten Kompressionsverfahren daher auch herausgerechnet. Die Impedanz liegt bei 16 Ohm. Um das iPhone fernsteuern zu können, gibt es ein Mikrofon und einen Okay-Button, der die Musik pausiert oder Anrufe annimmt. Das technische Highlight der Forte Life S liegt in der HIF-Technologie, was für Harmonic Interference-free steht. Dabei wird ein Phänomen eliminiert, das zu ungewollten Echos führt, wenn tiefe Bässe und hohe Töne gleichzeitig wiedergegeben werden sollen. Auch wenn man dieses Echo nicht wahrnimmt, wenn man nicht weiß, worauf man achten muss, fällt das Fehlen desselben bei einem direkten Vergleich positiv auf.

Fazit

Die Forte Life S kosten um die 70 Euro und wir können sie guten Gewissens empfehlen. Denn das ist angesichts des guten Klangs ein angemessener Preis. Die Apple-In-Ear-Kopfhörer sind teurer und klingen bei Weitem nicht so gut. Wenn man sich anschaut, wo die Preise der Premium-Konkurrenten hingehen, sind Forte Life S sogar schon fast als Schnäppchen zu bezeichnen.

Im Test: Forte Life S – In-Ear-Kopfhörer mit spezieller HIF-Technologie
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*