Montag , 25 September 2017
Startseite | Apple | IOS generiert zwei Drittel aller App-Umsätze

IOS generiert zwei Drittel aller App-Umsätze

iOS-generiert-zwei-drittel-aller-app-umsaetze-7823/tim-cook-apps/“ rel=“attachment wp-att-7824″>tim-cook-apps(CT) Das mobile Betriebssystem iOS soll für mehr als zwei Drittel aller Umsätze im Bereich mobiler Software verantwortlich sein. Das ergab eine Hochrechnung von ABI Research, die den Umsatz mit Apps auf 27 Milliarden Dollar festlegen. Die Studie besagt, dass zwar mehr Apps unter Android verfügbar seien, jedoch die iOS Nutzer gewillter seien für die kleinen Programme zu bezahlen. Jedoch bestehe eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass Android iOS in den nächsten Jahren einholen werde. Generell erwirtschaften Smartphone Apps derzeit noch mehr Geld als das bei Tablet-Apps der Fall ist.

BlackBerry und Windows Phone liegen weit hinter iOS

Die Konkurrenz bei den mobilen Betriebssystemen sind laut ABI Research derzeit eher weniger erwähnenswert. Sowohl Windows Phone als auch BlackBerry generieren derzeit im Vergleich zu Android und iOS nur geringe Umsätze. Bei der Studie von ABI Research werden sowohl die Umsätze von Kauf-Apps als auch von In-App Käufe und Werbeerlöse berücksichtigt. Apple selbst hatte zur Keynote der World Wide Developer Conference bekannt gegeben bereits 10 Milliarden Dollar an seine Entwickler ausgeschüttet zu haben. Davon sollen allein fünf Milliarden im letzten Jahr an die Entwickler ausgezahlt worden sein. Apple hat das App Store Konzept entwickelt und dadurch den Tablet- und Smartphone Markt nachhaltig geprägt. Über 800000 Apps sind mittlerweile im App Store verfügbar.

Bildquelle: Heise

IOS generiert zwei Drittel aller App-Umsätze
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris