Dienstag , 21 November 2017
Startseite | News | iPhone gesteuerte Lego-Roboter – Kindheitsträume werden wahr

iPhone gesteuerte Lego-Roboter – Kindheitsträume werden wahr

(ARK) Die Bindung zu Marken kann gar nicht früh genug anfangen. Je mehr positive Erinnerungen mit einem Produkt verbunden werden umso größer ist auch später die Identifikation mit der Marke oder dem Produkt. Lego hat sich da was einfallen lassen, was Kinder und Väter gleichermaßen begeistern dürfte: Lego-Roboter und Apple Geräte miteinander zu kombinieren.

Hier werden Bastlerträume wahr: Arbeitsräume bei Lego: Bildquelle, alle Rechte: Lego.com

Hier werden Bastlerträume wahr: Arbeitsräume bei Lego: Bildquelle, alle Rechte: Lego.com

Viele Erwachsene dürften sich noch an die eigene Kindheit mit dem kreativen Lego-Spielzeug erinnern. Zwar waren die Artikel noch weitaus puristischer als heute aber schon damals standen Weltraumspielzeug, Roboter und diverse Fahrzeuge in der Hobby-Konstrukteurskunst. Ein Highlight ganz klar, die Modelle mit elektrischen Komponenten.

Jetzt lässt Lego die alten Kindheitserinnerungen aber auch die Träume heutiger Kinder wahr werden. Das Baustein-Unternehmen wird zukünftig, genauer gesagt ab der zweiten Jahreshälfte diverse Lego Modelle mit iPhone, iPod touch und iPad kommunizieren lassen. Eigentlich recht simpel über die Bluetooth Verbindung der iOS Geräte.

Genauer gesagt geht es um die technisch versierten Modellangebote mit “Mindstorms-Bezeichnung“. Diese Produktlinie richtet sich an ambitionierte Bastler und Entwickler. Mit diesem Schritt dürfte das LEGO-Spielzeug bei vielen Erwachsenen ein Revival erleben.

iPhone gesteuerte Lego-Roboter – Kindheitsträume werden wahr
4.09 (81.74%) 23 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine.
Google+