Samstag , 22 Juli 2017
Startseite | Allgemein | Ist der iPhone-Hype vorbei? Den Kunden kann’s freuen!

Ist der iPhone-Hype vorbei? Den Kunden kann’s freuen!

Analysten sagen das Ende des iPhone-Hypes voraus – die Verkaufszahlen sinken, Apple sei nicht mehr innovativ und überhaupt sind die Zeiten der großen Smartphone-Bildschirme vorbei. Diese Schwarzmalerei klingt zunächst unschön, aber für den Kunden bedeutet das, dass iPhones endlich günstiger werden.

iPhone 6s Kamera

Sind die Tage des iPhones gezählt?

Die einen sagen, das iPhone hat seine besten Tage hinter sich, die anderen sagen, der Vergleich hinkt, weil beim iPhone 6 eine außergewöhnlich starke Nachfrage zu verzeichnen war, die nun befriedigt wurde. Es ist ja nicht so, als würde Apple nun gar keine iPhones mehr verkaufen, lediglich Rekorde werden auf absehbare Zeit nicht mehr erreicht. Nüchtern betrachtet kommen hier mehrere Umstände zusammen. Einerseits sind iPhone-Nutzer recht loyale Zeitgenossen – wer ein iPhone hat, dessen nächstes Smartphone ist mit großer Wahrscheinlichkeit wieder eines von Apple. Andererseits werden die Geräte lange vom Hersteller gepflegt und haben von ihrer Verarbeitung her das Zeug, lange zu halten. Und schließlich ist die Technik inzwischen weit genug, dass der Leidensdruck nicht besonders groß ausfällt: Der psychologische Verschleiß ist geringer als noch vor einigen Jahren und neue Funktionen kommen entweder per Software-Update oder werden vor allem als Spielerei wahrgenommen, so etwa 3D-Touch.

Gut für den Kunden

Da Smartphones von der bloßen Meinung einzelner Analysten nicht schlechter werden, ist das dennoch eine recht gute Sache, wenn man mit dem Gedanken spielt, sich ein neues iPhone anzuschaffen. Denn die Lager sind voll, sowohl bei Verkäufern wie auch bei Mobilfunkanbietern. Da man aufgrund der Preispolitik Apples eher nicht mit Rabatten beim Kauf rechnen sollte, bleibt immerhin noch die Chance, eines günstig bei Abschluss eines Mobilfunkvertrages abzugreifen. Vergleichsportale wie Preis24 zeigen, dass man schon ohne einmalige Zahlung an ein aktuelles iPhone kommt und auch die monatliche Grundgebühr für den Tarif an sich hält sich in Grenzen – sie liegt etwa dort, wo sie auch ohne Handy läge.

Smartphone zwei Jahre behalten

Der einzige Nachteil, der sich bei Abschluss eines Vertrags mit subventionierten Smartphone womöglich ergibt, ist, dass man mehr oder weniger zwei Jahre an das Gerät oder zumindest den Vertrag gebunden ist. Das allerdings ist weniger ein Problem als man denkt. Wie schon erwähnt, kann man heutzutage auch mit einem zwei Jahre alten Smartphone noch gut auskommen. Der Tarif auf der anderen Seite wird ohnehin benötigt, denn ohne einen geeigneten Handy-Tarif ist das Smartphone eher ein MP3-Player. Und dafür gäbe es auch den iPod touch noch.

Ist der iPhone-Hype vorbei? Den Kunden kann’s freuen!
4.27 (85.45%) 11 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert