Montag , 24 Juli 2017
Startseite | News | Jetzt also auch für iOS. Whats App verlangt zukünftig Jahresgebühren

Jetzt also auch für iOS. Whats App verlangt zukünftig Jahresgebühren

whatsAPP(ARK) Was geht da schon wieder ab mit Whats App? Wie das Unternehmen des Messanger Service inzwischen bestätigte, werden die Funktionen der App in Zukunft auch für iOS kostenpflichtig werden.

Eine Jahresgebühr sei geplant, so der CEO von Whats App.Viele Nutzer könnten sich jetzt darin bestätigt fühlen, dass sie jahrelang mit einem Service kostenlos versorgt und langsam davon abhängig gemacht wurden. Die Bekanntheit und Beliebtheit der SMS-Alternative hat einen großen Anwenderkreis gefunden, Kontakte über Whats App wollen nicht so einfach aufgegeben werden. Die angepeilte Preisbildung, welche das Unternehmen nun anstrebt, ist vielleicht nicht unbedingt der ausschlaggebende Empörungsfaktor, vielmehr die Art und Weise wie die Kunden, insbesondere iOS Nutzer zu Kasse gebeten werden.

Während Whats App im Apple App Store schon in der Vergangenheit kostenpflichtig war, konnte der Dienst auf anderen Plattformen wie Google Android oder für Blackberry kostenlos heruntergeladen werden. Vor einigen Monaten dann die Nachricht des Unternehmens, es plane ein kostenpflichtiges Abonnement für Nutzer – außer für iOS, da dort bereits der Erwerb und der Download kostenpflichtig war. Zu diesem Zeitpunkt sah die Firmenpolitik also noch nachvollziehbar und gerchtfertigt aus. Anscheinend war dieser Schritt nur ein Vortasten in ein lukratives Bezahlsystem, in welches die Anwender durch Fettfüttern abhängig und hungrig gestimmt wurden.

Jetzt also auch für iOS. Whats App verlangt zukünftig Jahresgebühren
3.5 (70%) 4 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine. Google+