Sonntag , 20 August 2017
Startseite | Apps | Kleine Leckerbissen in der iOS 7 Beta: Das haben Entwickler bisher gefunden

Kleine Leckerbissen in der iOS 7 Beta: Das haben Entwickler bisher gefunden

iOS-7-beta-das-haben-entwickler-bisher-gefunden-7527/cellular-250×443/“ rel=“attachment wp-att-7528″>cellular-250x443(CT) Während mit dem Design bereits die größte Änderung bekannt ist, so finden sich in iOS 7 viele kleine praktische Features, die während der Keynote nicht erwähnt wurden. Eine Auswahl großer und kleiner Änderungen hat es in das System geschafft. Möglich ist es jetzt unter anderem die Datennutzung pro App auszuwerten. Hier eine Übersicht der bisher entdeckten Neuerungen in iOS 7, die es nicht in die Keynote geschafft haben.

Überwachung der Datennutzung pro App

In den Einstellungen unter „Mobilfunk“ können Nutzer pro App die Datennutzung überwachen. Außerdem kann festgelegt werden, welche Apps nicht auf die Datenverbindung über das mobile Internet zugreifen können. Das ist eine besonders praktische Option für Nutzer, die über einen Tarif mit geringem Inklusivvolumen verfügen.

Apps können auch manuell aktualisiert werden

Bei der Keynote wurde eine Funktion vorgestellt, mit der Apps jetzt automatisch im Internet aktualisiert werden können. Mit Hilfe eines Sliders kann diese Einstellung pro App ausgeschalten werden. Das lässt sich unter „Einstellungen“ => „iTunes & App Stores“ getan werden. Damit lassen sich Apps wieder manuell aktualisieren.

Spotlight-Einstellungen erlauben viele Konfigurationen

Mit Spotlight gibt es ab sofort eine neue Schnellsuche, die einfach durch eine Wischbewegung nach unten in der Mitte des Homescreens aufgerufen werden kann. Spotlight lässt sich auf vielfältige Art und Weise konfigurieren. In „Einstellungen“ => „Allgemein“ => „Spotlight“ kann genau festgelegt werden, welche Kategorien an Daten durchsucht werden sollen und in welcher Reihenfolge die Ergebnisse präsentiert werden sollen.

Live Clock Icon

Das Live Clock Icon funktioniert derzeit nur teilweise. Während die Uhrzeit richtig funktioniert, so wird das Wetter im Live Clock Icon noch nicht automatisch aktualisiert. Es ist quasi immer leicht bewölkt.

Newsstand Icon bleibt immer das Gleiche

Auch das Newsstand Icon scheint noch nicht richtig zu funktionieren. Egal welche Nachrichtenquellen in das virtuelle Zeitungsarchiv gepackt werden: Das Icon bleibt immer das Gleiche. Die Funktionalität scheint jedoch die Gleiche zu sein wie unter iOS 6. Außerdem kann die App jetzt in Ordner gepackt werden.

App Berechtigung für den Zugriff auf das Mikrofon

Ähnlich wie Apps schon nach dem Zugriff auf den Ort oder auf die Kamera fragen müssen, müssen sie das jetzt auch beim Zugriff auf das Mikrofon.

.landscapemultitasking

Multitasking-Switcher funktioniert auch im Landscape Modus

Der Multitasking-Switcher, den Apple kräftig überarbeitet hat, bringt einige nützliche Funktionen mit. Die Funktion lässt sich auch im Landscape-Modus nutzen. Gleiches gilt für das Control Center. Um den Multitasking-Switcher aufzurufen muss doppelt auf den Home Button getippt werden. Apps können auch manuell geschlossen werden, indem sie angefasst und noch oben aus dem Bildschirm gewischt werden. Auch das Schließen mehrerer Apps gleichzeitig ist problemlos möglich.

Überspringen in iTunes Radio

Jeder Nutzer erhält pro Kanal die Möglichkeit sechs Mal einen Titel zu überspringen. Dabei ist es egal ob sie die Version mit Werbung oder ohne nutzen. Es wird derzeit vermutet, dass Skips jede Stunde zurückgesetzt werden.

Überall nur Parallax

Die neue Layer-Oberfläche die Jonathan Ive erschaffen hat ist überall im System präsent. Das zeigt sich zum Beispiel darin, dass egal welches Objekt bewegt wird die Oberfläche eine Art Tiefe darstellt. Das funktioniert bei Hintergrundbildern, Pop Up Benachrichtigungen, Benachrichtigungsblasen und anderen Objekten.

Dynamische Hintergrundbilder

In iOS 7 sind ebenfalls zwei dynamische Hintergrundbilder enthalten. Dabei handelt es sich um Bilder, bei denen sich bunte Seifenblasen im Hintergrund die ganze Zeit mitbewegen. Bis zur Final soll dieses Feature noch ausgebaut werden.

Panorama Hintergrundbilder

Ebenso wie schon die dynamischen Hintergrundbildern lassen sich ab sofort auch Panorama-Bilder als Hintergrundbilder einsetzen. Dabei legt sich die Nutzeroberfläche quasi auf das Bild. Hier kommt auch der Lagesensor zum Einsatz. Je nachdem wie das Gerät gehalten wird wird ein anderer Ausschnitt des Bildes gezeigt. Ein Video zeigt, wie das aussieht.

iOS 7 läuft auch auf dem iPhone 4 flüssig

Verschiedene Nutzerberichte zeigen, dass iOS 7 auch sehr gut lauffähig auf dem iPhone 4 ist. Allerdings werden dabei viele der grafischen Effekte deaktiviert um ein ruckelfreies Nutzungserlebnis zu ermöglichen.

„Alles markieren“ in der Mail.app enthalten

Nutzer können jetzt alle Nachrichten in der Mail.app als „gelesen“ markieren.

Passbook Pässe können jetzt geteilt werden

Wer zum Beispiel Eintrittskarten oder Tickets über Passbook verwaltet und speichert kann diese jetzt ganz einfach per Mail oder iMessage teilen.

Navigation hat einen Tag und Nacht Modus

Auch Apple’s Kartenapp hat ein kleines Update bekommen. Ab sofort gibt es einen Tag und einen Nachtmodus in der App. Je nach Uhrzeit und Lichteinstrahlung die über den Sensor erfasst wird wechselt die Karte automatisch zwischen beiden Modi.

Systemweite Schriftgröße lässt sich festlegen

Für Apps die „Dynamic Type“ unterstützen lässt sich jetzt automatisch eine Schriftgröße festlegen. Die Einstellung findet sich unter „Allgemein“ => „Textgröße“

FaceTime bekommt eigene App

FaceTime wurde in eine eigene App ausgegliedert. Vorher war die Funktion in der Phone App enthalten

Erinnerungen haben jetzt mehr Optionen

Pop Up Erinnerungen in der Reminder App enthalten jetzt Optionen wie „nochmal in 15 Minuten erinnern“, „als erledigt markieren“, „Erinnerung anzeigen“ oder die einfache Möglichkeit, die Erinnerung zu schließen.

Kleine Leckerbissen in der iOS 7 Beta: Das haben Entwickler bisher gefunden
3.76 (75.2%) 25 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris