Montag , 18 Dezember 2017
Startseite | News | Microsoft Messenger wird abgeschaltet – Skype gehört die Zukunft

Microsoft Messenger wird abgeschaltet – Skype gehört die Zukunft

skmsmessenger(ARK) Microsoft stellt den Microsoft Messenger ab. Kunden werden dann direkt zu Skype migriert. Der Switsch soll bereits Mitte März erfolgen, danach die Abschaltung von Microsoft Messenger.

In einer großen Mail-Aktion hat Microsoft am Dienstag seine Kunden über das Ende des Nachrichten-Übermittlungs-Dienstes informiert. Über 100 Millionen Nutzer wurden angeschrieben, dass der bisherige Dienst zum 15. März 2013 eingestellt wird. Als Nachfolger wird Skype fungieren, alle Konten, sollen nach Aussage von Microsoft dorthin migriert werden. Außer einem Download der benötigten Software verlaufe diese Umstellung für die betroffenen Nutzer reibungslos ab. Bereits vorhandene Accounts auf Skype werden dabei berücksichtig, so soll es auch zu keinen Mehrfachaccounts kommen.

Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass das veraltete System Messenger kaum für eine erfolgreiche Zukunft ausgelegt ist. Vor knapp zwei Jahren hatte Microsoft das boomende Unternehmen Skype übernommen und zahlte damals die Summe von 8,5 Milliarden Dollar.

Bei Skype ist der Dienst VoIP längst integriert und gerüstet für kommende Technologien. Weiterhin zählt Skype bereits knapp 300 Millionen Nutzer und bietet eine erfolgreiche Systemlandschaft.

Microsoft Messenger wird abgeschaltet – Skype gehört die Zukunft
4.18 (83.64%) 22 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine.
Google+