Donnerstag , 22 Juni 2017
Startseite | Apple | Minderjährige kamen zum Einsatz – Apple kündigt Zulieferer

Minderjährige kamen zum Einsatz – Apple kündigt Zulieferer

(DB) Wer jetzt hofft erneut Foxconn in diesem Zusammenhang bringen zu können, der muss leider enttäuscht werden. Im letzten Jahr beschäftigte Foxconn Minderjährige, wobei immer eine Assoziation zwischen Foxconn und Apple existierte. Nun traf es einen chinesischen Zulieferer, der wegen Beschäftigung von Minderjährigen keine Teile mehr für Apple produzieren darf. Apple beendigte das Geschäftsverhältnis mit dem Zulieferer Guangdong Real Faith Pingzhou Electronics, dies geht aus einem Bericht von Apple hervor. 

<a href=iPhone 5 gegen iphone 4s“ src=“http://www.apfelmagazine.de/wp-content/uploads/iphone_5_735.jpg“ width=“515″ height=“343″ />

Es sollte im Interesse von Apple sein, nicht mehr in Verbindung mit solchen Meldungen gebracht zu werden bzw. eine klare Position gegen den Einsatz von Minderjährigen zu positionieren. Dies geschieht mit dem aktuellen Bericht während einer Prüfung der Arbeitsverhältnisse, wo in 74 Fällen die Arbeitskräfte noch minderjährig waren. Foxconn hingegen  verbessert seine Arbeitsbedingungen, denn das Unternehmen steht unter Druck, damit auch in Zukunft für Apple Produkte hergestellt werden können.

Minderjährige kamen zum Einsatz – Apple kündigt Zulieferer
3.75 (75%) 8 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Daniel Boennighausen

Daniel Boennighausen (DB) ist ein begeisterter Technik-Redakteur, der erst 2009 das redaktionelle Schreiben für sich erkannte. Schon vor dem apfelmagazine.de war er als Online-Redakteur im Elektronik und Technik Bereich tätig. Seine Gebiete beim apfelmagazine.de sind: News & Gerüchteküche Google+