Montag , 21 August 2017
Startseite | Allgemein | Mit dem iPhone ein Fotobuch erstellen

Mit dem iPhone ein Fotobuch erstellen

Es steht ein Geburtstag oder eine Hochzeit an und Sie wissen nicht, was Sie zu der Feierlichkeit schenken sollen? Oder sie wollen jemanden, der Ihnen lieb und wichtig ist, einfach mal so beschenken? Als liebevolle, weil sehr persönliche Aufmerksamkeit bieten sich personalisierte Fotobücher an. Egal, ob es sich um den Backpacking-Urlaub mit der besten Freundin, die Familienfeier mit den Großeltern oder die Flitterwochen mit dem Lebensgefährten handelt – ein Fotobuch erinnert den Beschenkten wie kaum etwas anderes an schöne Momente. Dank Anbietern wie PosterXXL ist es mittlerweile ganz einfach, qualitativ hochwertige Fotobücher in Hardcover zu erstellen, die sich als besonderes Präsent zu fast jedem Anlass eignen. Dafür muss man kein Profi sein – jeder, der eines der neuesten iPhone-Modelle besitzt, kann sich an ein solches Buch wagen.

Ist die iPhone-Bildauflösung gut genug für hochwertige Fotoalben?

Einige iPhone-Fans werden sich sicherlich fragen, ob Bilder, die mit der Handykamera gemacht wurden, qualitativ so hochwertig sind, dass man sie für ein solches Fotoalbum verwenden kann. Für das iPhone 5 und das iPhone 6 ist die Antwort ein ganz klares Ja. Sowohl das iPhone 5 als auch das iPhone 6 schießen hochwertige Fotos mit 3264 x 2448 Bildpunkten, was ziemlich genau 8 Megapixeln entspricht. Bei einer empfohlenen Druckauflösung von 100 dpi würde diese Bildauflösung selbst für das wesentlich größere DIN-A1-Format ausreichen. Das Erstellen von hochwertigen Fotoalben in DIN A4 oder DIN A5, die mit iPhone-Schnappschüssen bestückt werden, ist somit überhaupt kein Problem.

Dennoch seien hier noch ein paar kleine Tipps gegeben: Damit die iPhone-Bilder in ein hochwertiges Fotoalbum münden, sollte man die Zoomfunktion ignorieren und stattdessen näher an das Fotomotiv herangehen. Der Grund ist, dass das Heranzoomen die Bildauflösung reduziert. Natürlich lassen sich für das Fotoalbum auch Bilder aus den Social-Media-Netzwerken verwenden. Bei Facebook ist es möglich, Bilder in Originalauflösung herunterzuladen. Bei Instagram werden Bilder jedoch noch mit 640 x 640 Pixeln abgespeichert, was sich besser für das quadratische 20 x 20 cm-Format eignet. Möchte man für das Fotoalbum also Bilder aus Instagram verwenden, steht dem prinzipiell nichts entgegen. Dann sollte man aber zu einem quadratischen Fotoalbum greifen, dessen ungewöhnliches Format in diesem Fall genau richtig ist.

iPhone

Bildrechte: Flickr iPhone Gonzalo Baeza CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Mit dem iPhone ein Fotobuch erstellen
3.71 (74.29%) 7 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*