Freitag , 18 August 2017
Startseite | Allgemein | Mit „WeTransfer“ endlich viele Fotos verschicken können

Mit „WeTransfer“ endlich viele Fotos verschicken können

Alle Rechte: WeTransfer Inc.

Kennst du das auch? Jemand deiner Bekannten oder Geschäftspartner benötigt eine bestimmte Datei oder du möchtest mehrere Bilder per E-Mail versenden. Sobald Du die Nachricht versenden möchtest, scheint es so, dass dein Mac nicht ganz mit dieser Aufgabe fertig werden würde. Ein Apple und Arbeitsverweigerung? Das geht nicht! Es liegt einfach daran, dass es bei deinem Internetprovider bestimmte Rahmenbedingungen für das Versenden von Anhängen in E-Mails gibt. Dazu gehört dann auch der Versand von Dateien, die größer sind als ein paar Megabyte. Als Beispiel: Mit steigender Mega-Pixel-Auflösung deiner Kamera steigt auch die Dateigröße eines Fotos an. Darum hängt sich also das E-Mail Programm auf, und es folgt meistens eine entsprechende Fehlernachricht, ärgerlich!

Erfreulich einfache Usability – Apple like

Der Anbieter “WeTransfer“ bietet eine sehr erfreuliche Lösung für diese Problematik. Einfach erklärt: Das Unternehmen bietet eine Möglichkeit, unterschiedliche Dateien bis zu einer Größe von 2 GB als Absender auf einen Server zu schicken. Der Empfänger wird per E-Mail informiert und kann sich diese dort abholen. Um das ein wenig anschaulicher zu beschreiben, folgendes Beispiel: Angenommen du möchtest dein komplettes Urlaubs-Fotoalbum deinen Eltern schicken, so können über WeTransfer, 222 deiner Fotos (bei einer Fotogröße von 9 MB), versendet werden. Das gilt natürlich auch für viele andere Dateien. Um diesen Dienst nutzen zu können, ist noch nicht einmal eine Kontoeröffnung notwendig. Einfach folgende Adresse in den Browser eingeben: www.wetransfer.com, und schon kann es losgehen. Die Datenbox fragt nach den zu versendenden Dateien, nach Absender – und Empfängeradresse (bis zu 20 E-Mail-Empfänger gleichzeitig), mehr benötigt “WeTransfer“ nicht.

Alle Rechte: WeTransfer Inc.

WeTransfer ist für den Nutzer kostenlos.

Das ist für den Anwender ein entscheidendes Nutzungsargument. Das amerikanische Unternehmen finanziert sich über integrierte Werbung. Es bindet auf seiner Website hinter der Dateibox sichtbar, wechselnde Bildschirmhintergründe (Wallpaper) ein. So können Unternehmen großflächig und wirkungsvoll für sich werben.

 

 

 

Alle Rechte: WeTransfer Inc.

Upgrade für Profis

Diese Werbungsdarstellung ist auch Inhalt eines Nutzungs-Upgrades. Für professionelle Nutzer, wie etwa: Fotografen oder Werbeagenturen besteht die Möglichkeit, einen eigenen Account anzulegen und zusätzliche Features zu nutzen. Dazugehören:

– eigene URL (beispiel.name@wetransfer.com)
– Darstellung eigener Wallpaper
– Verlinkung der Wallpaper auf eine frei wählbare Adresse
– Wallpaperhintergrund in E-Mails frei wählbar
– frei positionierbares Datenuploadfenster
– längere Datenabholverfügbarkeit gegenüber dem Basisangebot

 

 

Fazit

Das Angebot von WeTransfer ist für alle diejenigen interessant, die eine große Menge an Dateien oder Dateivolumen versenden wollen. Fotos und Grafiken, komplexe PDF- und Textdateien, Präsentationen oder auch ganze Programme. Die Handhabung ist sehr einfach und schnell zu verstehen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Nutzung ohne Anlage eines eigenen Accounts. Zusätzlich gibt es ein Profiangebot: WeTransfer-Channel für zurzeit: 120 US-Dollar (Stand: Juli 2012).

 

Mit „WeTransfer“ endlich viele Fotos verschicken können
3.63 (72.5%) 8 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Arno Kuss

Freiberuflicher Autor und seit Juli 2012 begeistertes Mitglied beim ApfelMagazine. Google+

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*