Montag , 25 September 2017
Startseite | Apps | Neu für App-Entwickler: Text to Speech, Bewegungseffekte, Hintergrund-Downloads und mehr

Neu für App-Entwickler: Text to Speech, Bewegungseffekte, Hintergrund-Downloads und mehr

craig-ios7-wwdc-apis-sdk-01(CT) Bereits vor einigen Tagen sind neue Programmierschnittstellen in iOS 7 bekannt geworden, die Entwickler freuen dürften. So gibt es jetzt unter anderem für Entwickler die Möglichkeit, eine erweiterte Gesichtserkennung in die eigenen Apps einzubauen. Durch immer neue Berichte tauchen aber immer wieder neue für Programmierer sehr interessante Schnittstellen auf, die Entwicklern sehr viele neue Funktionen mit an die Hand geben. Hier eine Übersicht.

Text to Speech API: Eine neue Programmierschnittstelle die für Entwickler ab sofort zur Verfügung steht ist Text to Speech. Bevor die Schnittstelle zur Verfügung stand mussten Entwickler ihre eigene Lösung in die eigenen Apps implementieren. Das verursachte Kosten und einen erheblichen Aufwand. Mit der neuen Schnittstelle können Entwickler Apple’s Lösung mit nur drei Zeilen Code in die eigene App einbauen. Das ermöglicht nicht nur App Entwicklern das Einbauen von Sprache, sondern ist auch praktisch für Programmierer die sich auf Webanwendungen konzentrieren, da auch im Safari die API angesprochen werden kann.

Motion Effects: Eines der neuen iOS Features in der neusten Version ist der sogenannte Parallax Effekt, der je nach Bewegung des Bildschirms die Objekte darauf in 3D erscheinen lässt. Apple hat das Feature auf der WWDC Keynote mit Apps gezeigt. Es funktioniert allerdings auch mit Benachrichtigungen auf dem Bildschirm und Safari Tabs. Gute Nachricht für Entwickler dabei: Die Funktion wird auch für die Einbindung in Apps zur Verfügung stehen. Es nennt sich Motion Effects. Die Bewegungseffekte werden dabei, wie bei Parallax, ebenfalls vom Bewegungssensor des iPhones beeinflusst. Mit Core Animation kann jedes Objekt mit durch diesen Effekt erweitert werden.

Background Downloads: Genau so wie das schon in früheren Versionen von Newsstand funktionierte wird in iOS 7 auch das Herunterladen von Inhalten im Hintergrund möglich sein. Anstatt dass Downloads pausieren sobald die App im Hintergrund ausgeführt wird, überwacht Apple jetzt den Download und sorgt für eine optimale Übertragung. So werden Downloads zum Beispiel durchgeführt, wenn ein WLAN Netzwerk anliegt, sodass sie schneller funktionieren. Außerdem werden Downloads von Apps priorisiert die im Vordergrund ausgeführt werden. Der Download verlangsamt sich aus Energiespargründen immer dann, wenn eine App im Hintergrund ausgeführt oder die Netzwerk-Bedingungen nicht optimal sind.

In App Käufe können kostenlos bei Apple gehostet werden: Sofern In-App Käufe in der eigenen App eine Rolle spielen sollen so offeriert Apple seinen Entwicklern jetzt 2 Gigabyte Speicherplatz, um die Inhalte direkt bei dem Unternehmen zu hosten. Dabei will das Unternehmen darauf achten, dass das Hosting sowie die Auslieferung eines In-App Kaufs optimal verlaufen. Entwickler brauchen sich damit nicht mehr selbst um das Hosting von In-App Käufen zu kümmern. Ebenso wurden vereinheitliche Rechnungen eingeführt. Ab sofort werden In-App Käufe sowie Käufe einer App pro App auf einer Rechnung zusammengefasst. Das erleichtert die Übersicht über den Erfolg einer App. Apple überwacht zudem außergewöhnliche Aktivitäten bei In-App Käufen intensiver. Wenn das Unternehmen außergewöhnliche Akvititäten bemerkt, so kann direkt geschaut werden ob diese von unterschiedlichen Geräten oder nur einem Gerät mit dem selben Account durchgeführt werden.

Maps: Zusätzlich zur neuen Kartografie sowie der optimierten Hybrid-Ansicht in den Apple Apps gibt es jetzt auch neue Funktionen für Nutzer von Apple’s Map Kit. In Apps können ab sofort 3D Karten eingebunden werden. Mit Fingergesten lassen sich die 3D Objekte bewegen und von verschiedenen Perspektiven betrachten. Mit Hilfe der  MKMapCamera API können Nutzer jetzt zudem die Position der Kamera anhand einer Karte ausrichten. Außerdem kann jetzt Apple’s Navigation direkt in Apps mit eingebaut werden.

Neu für App-Entwickler: Text to Speech, Bewegungseffekte, Hintergrund-Downloads und mehr
4.1 (82%) 20 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris