Donnerstag , 21 September 2017
Startseite | Mac | Neue Hinweise auf Siri für OS X und Remote-Touch-ID-Integration

Neue Hinweise auf Siri für OS X und Remote-Touch-ID-Integration

Apples Vorbereitungen auf die Vorstellung von OS X 10.12 auf der WWDC im kommenden Monaten laufen auf Hochtouren – nun sickern immer mehr mögliche Funktionen durch.

Siri Mac

Bereits im Februar hatten wir eine mögliche Neuerung des diesjährigen OS X-Updates beschrieben: Siri, Apples digitaler Assistent, soll im vollen Funktionsumfang auch am Desktop nutzbar sein. Den Kollegen von MacRumors sind jetzt Screenshots zugespielt worden, die mögliche Icons für Siri zeigen. Während das Icon in der Menüzeile des Macs aktuell eher nach einem Platzhalter aussieht, scheint es sich bei dem Symbol im Dock bereits um eine ausgereiftere Fassug zu handeln: Sichtbar sind dort in einem Kreis farbige Wellen, die an die Siri-Animation unter iOS und auf dem neuen Apple TV erinnert und deswegen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf dem Mac Einzug erhält.

Mit dem Fingerabdruck den Mac entsperren

Während die Gerüchte um eine Siri-Integration bereits seit einiger Zeit kursieren, will Macrumors auch von einem neuen Feature gehört haben, das mit dem kommenden Update Einzug in die Macs erhalten könnte: Apple soll angeblich an einer Möglichkeit arbeiten, über eine Bluetooth LE-Verbindung Macs in der direkten Umgebung ohne Eingabe des eigentlichen Passworts über den Touch ID-Sensor des iPhones zu entsperren. Bei der Apple Watch setzt Apple aktuell bereits auf ein ähnliches Feature: Statt den Code auf der Uhr einzutippen, kann man über ein gekoppeltes iPhone per Touch ID die Sperre der Uhr aufheben.

Apple könnte mit einer solchen Remote-Touch-ID-Integration sogar noch einen Stück weiter gehen und Apple Pay für Apps und im Web auf den Mac bringen, die Authentifizierung des Kaufs müsste dann per Fingerabdruck von einem vertrauten iPhone erfolgen.

 

Neue Hinweise auf Siri für OS X und Remote-Touch-ID-Integration
4 (80%) 13 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*