Montag , 21 August 2017
Startseite | Allgemein | Party-Accessoire fürs iPhone: Promillewert per Brennstoffzelle messen

Party-Accessoire fürs iPhone: Promillewert per Brennstoffzelle messen

(DB) Wer als iPhone– oder Android-Nutzer häufig auf Partys unterwegs ist und das Partyleben fast besser kennt als die Umgebung des eigenen Wohnortes, der dürfte sich über das neue Gadget Alcohoot vermutlich freuen. Alcohoot macht es nämlich möglich in Verbindung mit einem iPhone oder auch Android-Smartphone den Alkoholwert zu ermitteln, ein Promillemessgerät für den Eigengebrauch sozusagen. 

Dabei will das Gerät so genau sein wie es auch deutlich teurere Geräte bei der Polizei sind – die erste Ladung von Alcohoot ist bereits ausverkauft. Bei Interesse empfiehlt es sich, bereits jetzt zu reservieren.

alcohoot_farben-588x324

Alcohoot wirbt mit dem Slogan „Die Nacht gehört dir“ und möchte mit dem 75 US-$ teurem Gerät dafür sorgen, dass sich der Vollrausch besser kontrollieren lässt. Der Smartphone-Breathalyzer ist der Erste seiner Art und enthält ein Lithium-Ionen-Akku. Bisher ist das Gerät mit dem iPhone und iPad sowie Android-Geräten kompatibel, eine App für Windows Phone ist in Planung. Alcohoot misst in seinem Inneren den Alkoholwert des Atems und berechnet aus diesen Informationen anschließend den exakten Blutalkoholwert.

Laut Hersteller ist die verwendete Brennstoffzelle die beste Messtechnik auf dem Markt und somit äußerst genau und präzise. Die Akkuladung eines Alcohoot reicht im Anschluss für bis zu 150 Messvorgänge.

Party-Accessoire fürs iPhone: Promillewert per Brennstoffzelle messen
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Daniel Boennighausen

Daniel Boennighausen (DB) ist ein begeisterter Technik-Redakteur, der erst 2009 das redaktionelle Schreiben für sich erkannte. Schon vor dem apfelmagazine.de war er als Online-Redakteur im Elektronik und Technik Bereich tätig. Seine Gebiete beim apfelmagazine.de sind: News & Gerüchteküche Google+