Montag , 25 September 2017
Startseite | Allgemein | Paysafecard App – bald mit Apple Watch Anbindung?

Paysafecard App – bald mit Apple Watch Anbindung?

Apple Watch app by Kārlis Dambrāns, on Flickr“>Apple Watch app

Die Paysafecard ist inzwischen eines der beliebtesten Online-Zahlungsmittel in Europa. Aktuell wird an der dazugehörigen App gearbeitet und die unterstützt unter Android bereits jetzt Smartwatches. Es ist davon auszugehen, dass die iOS-App dann auch mit der kürzlich vorgestellten Apple Watch kompatibel sein wird. Entwickelt wird die App von der österreichischen Firma IQ mobile, die auch schon an der Vorgänger-App gearbeitete hatte und dort den Fingerprint-Scan der neuen iPhones als Sicherheitsmerkmal integriert hatte. Damit war die App in der Version 3.6 mit der Fingerprint-Scan-Unterstützung einer der Vorreiter, der diese Funktion sinnvoll einsetzte.

Mittlerweile gibt es natürlich eine ganze Menge andere Apps, die vom Fingerprint-Scan Gebrauch machen. Auch Apps, die bereits für die Apple Watch angekündigt wurden, gibt es einige. Wann die Paysafecard App genau fertig sein wird, ist noch nicht klar. Da die Android App von Paysafecard aber bereits Android Wearables unterstützt, wird es vermutlich nicht lange dauern, bis dasselbe mit der iOS-Version und der Apple Watch möglich sein wird. Die Funktionen dürften dann denen der Android App ähneln. Mit ihr kann man sich über seine Smartwatch beispielsweise die nächsten Paysafecardverkaufsstellen anzeigen lassen und sich direkt von der Uhr dorthin navigieren lassen.

Ebenfalls unterstützt die App das sogenannte scan2pay für alle MyPaysafecard-Kunden. My Paysafecard ist ein Account, den sich Nutzer anlegen können, aber nicht müssen. Dadurch lassen sich zum Beispiel Restbeträge gekaufter Paysafecards sammeln oder eben die Funktion scan2pay nutzen. Mit scan2pay können spezielle Bezahl-QR-Codes eingelesen werden und anschließend per Fingerprint-Scan bestätigt und bezahlt werden. Damit ist schon jetzt die einfache Bezahlung nur mit Smartphone und Daumenscann möglich, vorausgesetzt, es wird einem diese Bezahlmöglichkeit angeboten. Noch gehört so ein Szenario zwar eher zur Seltenheit, sehr lange wird es aber nicht dauern, bis Services wie diese sich verbreiten werden.

Wer Paysafecard bisher noch nicht verwendet hat, könnte dem knapp 15 Jahre alten Online-Zahlungsmittel mit der innovativen App mal eine Chance geben. Immerhin lässt sich mit einer Paysafecard das von vielen Internet-Usern gewünschte anonyme Bezahlen voll und ganz realisieren. Zwar können im Falle eines MyPaysafecard Accounts auch persönliche Daten hinterlegt werden, diesen Account braucht man für die einfache Bezahlung allerdings nicht. Dafür genügen tatsächlich die im Laden mit Bargeld gekauften Paysafecard-Bons und der darauf gedruckte 16-stellige Code. Sollte man das Guthaben eines Bons nicht aufbrauchen, so verbleibt der Rest unter dem 16-stellige Code bestehen.

Bildrechte: Flickr Apple Watch app Kārlis Dambrāns CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Paysafecard App – bald mit Apple Watch Anbindung?
4 (80%) 4 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*