Dienstag , 30 Mai 2017
Startseite | iPhone | ProPlayer: Der komplett neue Video-Player für iOS

ProPlayer: Der komplett neue Video-Player für iOS

iTunes und damit eben auch Apples iOS-Geräte sind bei der Wiedergabe von Videos weiterhin sehr wählerisch und beschränken sich zum Beispiel auf ausgewählte Formate und die Zuführung von Inhalten über iTunes oder den eigenen Store. Wir werfen deshalb heute mal einen Blick auf ProPlayer, der heute in seiner Neuauflage im App Store erscheint.

titelbild

Die Videoplayer-App ProPlayer, entwickelt in München, feiert heute in einer komplett neu geschriebenen Version 3.0 ihr Comeback in den App Store – und bringt in diesem Zug dann auch eine große Zahl an neuen Funktionen mit sich, denen wir uns heute widmen wollen.

Video-Downloads und Streams

Die beiden größten Neuerungen in der ProPlayer-Neuveröffentlichung bestehen in Möglichkeiten, wie man an neue Videos kommen kann. Der Video-Downloader ist an dieser Stelle besonders positiv zu erwähnen und hat in meinen Tests während der Beta-Phase extrem gute Dienste geleistet. Dazu reicht es aus, die URL eines Videos von YouTube oder vielen anderen Webseiten zu kopieren und diese in der App einzufügen, der Algorhythmus erledigt dann den Rest und kümmert sich um den flotten Download. Getestet habe ich diese Funktion nicht nur mit YouTube und Vimeo, die ich beide als Standard vorausgesetzt habe, sondern unter anderem auch mit einem Link von Focus Online, über den die App mir ohne jegliche Probleme das gewünschte Video heruntergeladen hat. Praktisch wäre hier noch eine Erweiterung für das Share-Sheet, mit der ein Download direkt aus einer anderen App – zum Beispiel Safari – angestoßen werden kann, aber man muss für zukünftige Versionen ja auch noch Möglichkeiten zur Verbesserung offen lassen.

Auch der Konsum von Video-Streams wird Dank der Universal-App auf iOS-Geräten extrem erleichtert. Bereits in ihrer Grundform liefert die App eine Vielzahl, vor allem deutscher, Streams von Fernsehsendern mit, eigene URLs können über eine entsprechende Option auch in der App gesichert und aufgerufen werden. Ich persönlich würde mir bei dieser Liste noch eine Suchfunktion wünschen, die alphabetische Sortierung der Streams reicht bei einer nicht zu großen Auswahl jedoch auch aus.

Praktisch finde ich auch die Option, Dateien über eine bestehende WLAN-Verbindung von einem Computer auf das iOS-Gerät zu transferieren, die Geschwindigkeit hängt hierbei jedoch stark von der WLAN-Verbindung ab, als Alternative bietet die App den Transfer über iTunes an, der mit einer Kabelverbindung in meinen Tests deutlich schneller passierte.

img_2340-squashed

Viele Video-Formate und noch mehr Möglichkeiten

ProPlayer 3.0 unterstützt 28 verschiedene Video-Formate sowie vier verschiedene Live-Stream-Formate und fünf Audio-Typen, mit der App ist man also in jeder denkbaren Situation perfekt gerüstet und muss endlich nicht mehr für den morgigen U-Bahn-Serienkonsum auf dem Telefon langwierig mehrere Gigabytes an Dateien in passende Formate umwandeln, sondern kann diese, auf Wunsch sogar kabellos, auf das Telefon schieben und dann direkt genießen – einfacher könnte es kaum sein.

Hat man bei einem Film oder einer Serie mal Bedarf, diese mit Untertitel zu konsumieren, kann ProPlayer diesen direkt und problemlos über Opensubtitles herunterladen – eine korrekte Bennung der Datei und möglichst vollständige Meta-Daten sind dafür aber natürlich Voraussetzung. Praktisch fand ich in der neuen Version auch die Möglichkeit, Videos im Hintergrund weiterlaufen zu lassen. Teilweise komme ich in Situationen, in denen ich einen interessanten Vortrag unterwegs schauen möchte, das Video dabei aber zweitrangig ist – mit ProPlayer kein Problem.

Ab heute verfügbar

Die neue Version der App ist ab heute im App Store verfügbar. Die Pro-Versionen mit allen Funktionen kostet 7,99€, die kostenlose Version zeigt alle 15 Minuten ein Werbebanner an und bietet nicht alle Funktionen an, per In-App-Kauf kann diese aber auf Wunsch auch einfach auf die Vollversion aufgestockt werden.

ProPlayer: Der komplett neue Video-Player für iOS
4 (80%) 25 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*