Freitag , 18 August 2017
Startseite | Apps | Roaming-Gebühren mit dem iPhone sparen – So geht’s!

Roaming-Gebühren mit dem iPhone sparen – So geht’s!

iPhone-sparen-so-gehts-8827/hero-mobile-iphone/“ rel=“attachment wp-att-8829″>hero-mobile-iphone(CT) Roaming-Gebühren sind ärgerlich. Kaum fährt man in den Urlaub oder befindet sich auf einer Geschäftsreise im Ausland, schon werden Telefonate, SMS und das Surfen im Internet wie von Zauberhand teurer. Sicherlich bemühen sich sowohl die Mobilfunk-Anbieter als auch die EU um günstigere Tarife, aber oftmals ist das Buchen von speziellen Paketen für den Urlaub notwendig. Besser wäre es, wenn Roaming-Gebühren komplett gespart werden könnten. Tatsächlich gibt es Mittel und Wege, um aus dem Ausland ohne Zusatzkosten zu Telefonieren, SMS zu verschicken und im Internet zu surfen.

WLAN in der eigenen Umgebung suchen und finden

Viele Hotels verfügen heute über ein kostenloses oder kostengünstiges WLAN Netzwerk. Im Ausland ist der Zugang per WLAN mit einem Smartphone sogar oft noch einfacher. Vor der Reise sollte definitiv überprüft werden, inwieweit eine WLAN Anbindung innerhalb des Hotels möglich ist. Zusätzlich empfiehlt es sich nach Zugangspunkten in der Umgebung, zum Beispiel ins Cafés oder Bars beziehungsweise nach öffentlichen Hotspots zu suchen. Speziell größere europäische Metropolen sind mittlerweile sehr gut mit kostenlosem WLAN versorgt. Beim Finden solcher Netzwerke kann unter anderem der Wi-Fi Finder aus dem App Store verwendet werden. Diese stellt die verfügbaren WLAN Hotspots in der eigenen Umgebung auf einer Karte übersichtlich dar. Dieser Schritt sollte idealerweise vor dem Urlaub passieren, da hier sonst auch wieder Roaming-Gebühren entstehen können.

[app 300708497]

Mitglieder in einem Hotspot-Netzwerk profitieren von großer Anzahl kostenloser Hotspots

Eine Alternative zur Suche nach passenden Hotspots kann auch die Mitgliedschaft in einem Hotspot-Netzwerk sein. Das weltweit wahrscheinlich Größte ist Fon. Die Idee hinter einem solchen Netzwerk: Zuhause wird von der eigenen Wohnung oder vom eigenen Haus aus ein Hotspot zur Verfügung gestellt. Dafür können dann alle anderen Hotspots des Netzwerks kostenlos genutzt werden. Während in Deutschland derzeit nur wenige tausend Hotspots stehen, so ist Fon zum Beispiel in Spanien oder England sehr verbreitet. Mit Hilfe der passenden iPhone App können sich Besitzer eines solchen Hotspots kostenlos einwählen und so über den jeweiligen Access Point kostenlos surfen. Die Fon Hotspots sind besonders in größeren Städten verfügbar. Diese sind teilweise zum Großteil mit solchen Netzwerken abgedeckt. Dadurch ist die Nutzung unterwegs auch mal schnell möglich. Sollte keine Mitgliedschaft bestehen, so kann ganz einfach über Fon Prepaid ein gewisses Guthaben erworben werden, welches dann für die Nutzung von Fon Hotspots eingesetzt werden kann.

[app 478267641]

Kostenlos oder kostengünstig telefonieren und SMS verschicken

Über die jeweiligen Internetverbindungen, die über WLAN hoffentlich am Ort des Urlaubs oder bei der Geschäftsreise verfügbar sind lassen sich dann eine Vielzahl von Apps zum Telefonieren und SMS verschicken nutzen. Der Klassiker schlechthin ist hier natürlich Skype. Dazu muss nur vor dem Urlaub das Guthaben aufgeladen werden. Das kann ganz einfach per Bankkonto, Kreditkarte oder PayPal gemacht werden. Mit Hilfe des Guthabens kann dann ohne zusätzliche Kosten per WLAN telefoniert werden. Auch SMS lassen sich über die App verschicken. Soll auch die Erreichbarkeit gegeben sein, so lässt sich über Skype eine Festnetz-Nummer buchen, die dann von Freunden angerufen werden kann. Eine gute Alternative, mit der dann auch wirklich kostenlos telefoniert und gesimst werden kann ist die App Yuilop. Diese arbeitet mit einem Punktesystem. Dabei kann nicht nur nach Deutschland, sondern auch in über 100 Länder weltweit telefoniert werden. Auch SMS sind natürlich möglich. Neben dem Senden ist auch das Empfangen von Anrufen und SMS möglich. Dafür lässt sich eine kostenlose Handynummer bei dem Dienst bestellen. Diese ist weltweit erreichbar, sofern der Nutzer über eine Internetverbindung verfügt. Pro eingehender Anrufminute und SMS wird zudem jeweils eine bestimmte Anzahl an Punkten gut geschrieben. Diese lassen sich dann wieder vertelefonieren oder versimsen.

Bildquelle: Skype

Roaming-Gebühren mit dem iPhone sparen – So geht’s!
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris