Sonntag , 23 Juli 2017
Startseite | Allgemein | SEO und SEM gehen Hand in Hand

SEO und SEM gehen Hand in Hand

Wer sich im Internet präsentieren will, stellt sicher, dass er auch gefunden wird, denn die Nutzer fragen bei Suchmaschinen nach, wo „das beste“ zu finden ist. Deshalb wird ein signifikanter Aufwand betrieben, um in Suchmaschinen ganz oben zu stehen, was SEO genannt wird. Aber es gibt noch einen Schritt mehr: SEM.

Google-screenshot.png“ rel=“attachment wp-att-12851″>google-screenshot

Was ist SEO?

SEO steht für „Search Engine Optimization“ (Suchmaschinenoptimierung) und bezeichnet Techniken, mit denen es Suchmaschinen einfacher gemacht wird, Inhalte zu finden. Überschriften werden als solche gekennzeichnet, der Inhalt sollte ausführlich sein und noch viele andere Details spielen dort hinein. Letztendlich ist SEO eine Wissenschaft für sich und durch die ständigen Änderungen, mit denen Suchmaschinen bessere Ergebnisse nach vorne bringen wollen, ist das eine Arbeit, die niemals endet.

SEM ist eine Erweiterung

SEM ist ein weiterer Eckpfeiler von Unternehmen, im Internet gefunden zu werden. Denn im Gegensatz zu SEO bringt SEM (Search Engine Marketing) garantiert Besucher auf die Webseite. Sucht man nach bestimmten Begriffen, stehen am Anfang der Trefferlisten häufig „Anzeigen“. Dabei handelt es sich um bezahlte Treffer, die der Auftraggeber gekauft hat, um gut sichtbar platziert zu werden. Bei Google heißt dieser Service AdWords und ist wie eine Auktion aufgebaut: Der Kunde bietet einen Höchstpreis und legt ein Budget fest. Anhand dessen sortiert ein Algorithmus automatisch, was angezeigt wird. Das kann man jedoch, anders als bei den regulären Ergebnissen, mit dem Höchstgebot steuern. Insofern ist SEM eine interessante Option für Unternehmen.

Auch bei SEM wird optimiert

Nun ist es im wirtschaftlichen Interesse des Anbieters, möglichst wenig für Marketing zu bezahlen und dabei möglichst viel zu erhalten. Deshalb wird auch bei SEM eine Optimierung vorgenommen. Grundsätzlich lautet das Ziel, dass man sich eine Nische sucht, in der man gefunden werden will, wo andere noch nicht so präsent sind. Denn in dem Fall sind die Klickpreise günstiger. Das kann je nach Thema ein sehr umfangreiches Unterfangen werden, weshalb darauf spezialisierte Agenturen ihre Dienstleistungen anbieten, sich den Optimierungen anzunehmen.

Bezahlung pro Besucher

SEM ist deshalb für den Kunden eine interessante Option, weil man nicht „auf gut Glück“ Geld bezahlt, sondern sich die Kosten direkt in Besucher auswirken. Denn der Preis, der im Rahmen der Auktion geboten wird, wird nur dann fällig, wenn ein Besucher tatsächlich auf die Anzeige klickt, entsprechend werden echte Besucher gekauft, wenn man es so nennen möchte.

Mit SEO und SEM Kunden gewinnen

In den meisten Fällen will man mit der Webseite Geld verdienen, weil beispielsweise Waren oder Dienstleistungen verkauft werden. Also reicht es noch nicht, Besucher auf die Seite zu locken, sie sollten auch davon überzeugt sein, dass der Anbieter der richtige für das Anliegen ist. Das ist der zweite Fall, in dem derartige Agenturen beratend tätig werden können, denn sie wissen, wie eine Webseite aussehen sollte, damit der Besucher möglichst viel Vertrauen gewinnt. Das können kleinere Elemente sein wie Farbkompositionen oder auch größere wie eine geänderte Benutzerführung. Agenturen können dabei auf viel Erfahrung zurückgreifen, die sie mit anderen Kunden schon gewonnen haben.

SEO und SEM gehen Hand in Hand
4.1 (81.9%) 21 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert