Freitag , 24 März 2017
Startseite | iPhone | Synaptics produziert die Displays für das nächste iPhone

Synaptics produziert die Displays für das nächste iPhone

Noch befindet sich die nächste iPhone-Generation in weiter Ferne, die Gerüchteküche hält das jedoch davon nicht ab, bereits Informationen zu dem neuen Gerät zu veröffentlichen.

Laut dem neusten Bericht des taiwanesischen Magazins DigiTimes soll Apple eine große Bestellung für LCD-Panels gemacht haben, die in der nächsten iPhone-Version zum Einsatz kommen könnten. Bestellt wurden die Bauteile laut dem Bericht bei dem Hersteller Synaptics. DigiTimes berichtet weiter, dass sich damit Apples Plan verzögert, auf ein eigens entwickeltes System mit kombiniertem Display- und Touch-Panel umzusteigen. Dieses sogenannte TDDI-System hätte für den Wegfall des Home-Buttons sorgen können, da es unter anderem die Möglichkeit geboten hätte, den Touch ID-Sensor direkt in das Display einzubauen.

Synaptics hatte bereits im September 2014 Renesas SP Drivers, die bisher für die Herstellung der LCD-Teile zuständig waren, übernommen. Mehrere ehemalige Renesas-Ingenenieure waren im vergangenen Jahr zu Apple gewechselt, um dort die Entwicklung des TDDI-Systems voranzutreiben. Die große Bestellung von herkömmlichen Chips deutet nun jedoch darauf hin, dass die Entwicklung nicht weit genug fortgeschritten ist, um die neuen Displays bereits im kommenden Jahr im iPhone 7 zu verwenden.

In der Vergangenheit gab es mehrere Patent-Anmeldungen von Apple, die auf eine Integration von Touch ID in das iPhone-Display hindeuteten. Außerdem soll die nächste iPhone-Generation ein komplett neues Design mitbringen, dass diese Neuerung ermöglichen könnte. Vor einigen Tagen hatten wir bereits berichtet, dass Apple im kommenden Jahr zwei iPhone-Modelle vorstellen könnte und der nächsten iPhone-Generation eventuell mehr RAM spendiert.

Synaptics produziert die Displays für das nächste iPhone
3.33 (66.67%) 3 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Yannik Achternbosch

Yannik hat 2015 Abi gemacht und nun, nach einem Freiwilligendienst, sein Studium der Politikwissenschaft in Berlin aufgenommen. Er ist seit 2010 als Blogger in der Apple-Szene aktiv und nutzt privat iPhone, iPad und MacBook. Er arbeitet mit Begeisterung bei verschiedenen Blogs und hat seit Jahren keinen Keynote-Stream mehr verpasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*