Mittwoch , 22 November 2017
Startseite | iPad | Tim Cook sieht ein Großes Potenzial von Tablets am Markt

Tim Cook sieht ein Großes Potenzial von Tablets am Markt

(TG) Tim Cook, Chef des Apple Konzerns blickt optimistisch auf den aktuellen Tablet-Trend welchen die Technikbranche durchlebt. Zeitgleich sieht er diesen Trend als eine der größten Chance für sein Unternehmen um dem klassischen Windowsrechner näher zu kommen. Nach aktuellen Bilanzen, schmälert der Tablet Verkauf zwar auch den Absatz der Mac Verkäufe, doch dieses stört Cook nach eigenen Angaben nicht sonderlich stark.

So sprach Tim Cook bei einem Konferenzgespräch mit den Finanzanalysten anlässlich der Bekanntgabe der jüngsten Geschäftszahlen von Apple über einen „Technischen Wandel“. Genauer sagte der Apple Chef, dass er in der sogenannten „Kannibalisierung“ riesige Chancen für sein Unternehmen sehe. So sagte Tim Cook auch, dass Steve Jobs die Firma Apple mit dem Gedanken aufzog, die Kannibalisierung nicht zu fürchten. Damit drückte er aus, dass es sich bei den Absatzverlusten des Mac Geschäftes um ein hinnehmbaren neben Geschmack handle, da das Unternehmen dafür mehr Tablets absetzt.

Tim Cook führte noch auf, dass dem Unternehmen klar ist, dass das iPhone die iPod-Verkäufe minimiert hat und dass das iPad den Mac-Absatz bremst. Tim Cook sagte hierzu, dass es immer wieder Technische Wandel gäbe, bei der ein Produkt auf Kosten des Absatzes eines Anderen erfolgreich ist. Gerade das iPad soll hier eine noch nie dagewesen Möglichkeit bieten sich zu etablieren, weil der Windows-Markt sehr viel größer sei als der Mac-Markt. So wie den Mac Absätzen geht es seit der Veröffentlichung des iPads aber auch den Windows-Computer Absätzen – auch diese gehen hinunter. Doch noch sei das Potenzial der Tablets noch lange nicht ausgeschöpft – so Cook weiter.

efb5f639-c922-4265-80ba-0201874405c1.jpg w=704

So glaubt Tim Cook weiterhin daran, dass der Tablet-Markt den PC-Markt übertrumpfen könne. Ein großes Indiz hierfür sei, dass sich die Verkaufszahlen von Tablets schon stark dem PC Markt nähern. Des Weiteren sieht er ein großes Marketingpotenzial durch den Erfolg des iPads – so komme der Name Apple immer weiter in die Köpfe der Menschen.

Getreu dem Motto „Streckenpferde zeichnen ein Unternehmen aus“ führt Cook weiter an, das Kunden welche mit einem Produkt zufrieden sind, zum Großteil auch auf andere Produkte des Unternehmens zurückgreifen werden. Die ersten Anzeichen hierfür, habe das Unternehmen schon bei dem iPod gesehen. Weiter verfolgt wird dieses nun auch bei dem iPad, sagte Cook weiter.

Apple hatte erst vor kurzen einen starken Anstieg bei den Tablet-Verkaufszahlen gemeldet. Dieser Anstieg ist mitunter auf eine erhöhte Nachfrage im Zuge des Weihnachtsgeschäfts Ende 2012 zurückzuführen. Trotz der guten Verkaufszahlen hat die Börse auf Apples jüngsten Geschäftsbericht mit einem sinkenden Aktienkurs reagiert.

Tim Cook sieht ein Großes Potenzial von Tablets am Markt
3.77 (75.45%) 22 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Boris