Freitag , 18 August 2017
Startseite | Allgemein | Tools für die App Entwicklung

Tools für die App Entwicklung

xcode

Apps sind auf dem Vormarsch. Es gibt fast nichts mehr wozu es nicht auch eine App gibt. Doch was muss man beim Programmieren im speziellen beachten und welche Möglichkeiten bieten sich hier?

Im Hinblick auf die Programmierung kann man zwischen drei Arten von Apps unterscheiden.

Native Apps

Native Apps eignen sich besonders für aufwendige Apps die beispielsweise auch auf die Hardware des Smartphones zugreifen sollen. Native Apps müssen in der jeweiligen Programmiersprache des Betriebssystems programmiert werden. Der große Vorteil ist hier, dass die Schnittstellen zur Hardware perfekt aufeinander abgestimmt sind. Dadurch können die Ressourcen des Geräts effizient genutzt werden.

Web Apps

Web Apps bedienen sich HTML5. Im Gegensatz zu native Apps sind sie einfacher zu programmieren, können aber nicht auf die Hardware des Smartphones zugreifen. Web Apps können plattformübergreifend auf Smartphones mit unterschiedlichen Betriebssystemen genutzt werden.

Hybride Apps

Bei hybriden Apps handelt es sich um Web Apps, die mittels eines Frameworks in native Apps umgewandelt werden.Somit sind sie einfacher zu programmieren und bieten die Möglichkeit auf die Hardware zuzugreifen.

Für die App-Programmierung stehen dem Entwickler einige Tools zur Verfügung, welche die Arbeit um einiges erleichtern können. Je nach Funktion und Aufgabe der App können hier unterschiedliche Tools zum Einsatz kommen. Am wichtigsten sind sogenannte Frameworks, die es erlauben Inhalte speziell für die Nutzung auf mobilen Endgeräten zu optimieren.

Frameworks

Mobile Endgeräte benötigen eine besonders aufgeräumte Benutzeroberfläche. Frameworks helfen einem dabei schnell und einfach eine Benutzeroberfläche für Apps zu erstellen. Neben den üblichen App-typischen Bedienelementen können auch sogenannte „Touch Events“ also etwa das Wischen über den Bildschirm oder das längere Halten eines Buttons einfach realisieren. Mit ChocolateChip-UI beispielsweise lässt sich eine ansprechende mobile Oberfläche mit HTML erstellen. Dem dahinter stehenden Code liegt die Auszeichnungssprache WAML zugrunde, eigenes HTML, CCS und JavaScript kann eingefügt werden und wird in reines HTML 5 umgewandelt. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von weiteren Frameworks.

Weiterhin gibt es Tools, die einem das Programmieren stark erleichtern können. Gerade Personen mit wenig oder keinen Programmierkenntnissen können auf solche Tools zurückgreifen und sich mit ihrer Hilfe an der App-Entwicklung ausprobieren. Ansonsten können diese Programme auch helfen Zeit zu sparen.

A5 HTML5 Animator

Mit dem A5 HTML5 Animator lassen sich auch ohne große Programmierkenntnisse ansprechende Animationen erstellen. HTML5 kann im Gegensatz zu Flash auf allen mobilen Browsern dargestellt werden und ist daher ein sehr interessantes Tool für die App Entwicklung.

Skala Preview

Bei Skala Preview handelt es sich um ein Tool, mit dem sich Inhalte schnell und unkompliziert auf einem mobilen Endgerät vorab anschauen lassen. So können etwa Designs aus Photoshop zügig auf einem Smartphone auf Farbwiedergabe und Größenverhältnisse hin überprüft und gegebenenfalls angepasst werden.

Auch die App-Promotion muss stimmen

Die beste App kann ihren Zweck nicht erfüllen, wenn niemand von ihr Kenntnis nimmt. Nach der eigentlichen Programmierung und Entwicklung der App muss sie also noch vermarktet werden. Dazu genügt es keinesfalls sie einfach in einen App Store zu stellen, sondern wie bei jedem Produkt kommt es auch hier auf das richtige Marketing an um eine breite Käuferschaft zu erreichen. Wer hier keinerlei oder nur wenig Erfahrung hat, sollte sich am besten an erfahrene App-Marketing Spezialisten wenden und gut beraten lassen wie man die eigene App optimal am Markt positioniert.

Tools für die App Entwicklung
4.54 (90.77%) 13 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*