Sonntag , 23 Juli 2017
Startseite | Software | Windows auf einem Mac mit Parallels Desktop für Mac Business Edition

Windows auf einem Mac mit Parallels Desktop für Mac Business Edition

Das Lieblingsspiel ist nicht für den Mac verfügbar? Eine spezielle Software läuft nur unter Windows? Oder einfach mal ein anderes Betriebssystem ausprobieren? Mit Parallels Desktop ist all das möglich – und zwar ohne, dass der Mac neu gestartet werden muss.

Die grundsätzliche Aufgabe von Parallels Desktop ist es, einen virtuellen Computer auf dem Mac zu erstellen. Auf diesem kann dann quasi all das gemacht werden, das auch auf einem echten PC erledigt werden kann. Der Vorteil liegt aber darin, dass man dafür keine zusätzliche Hardware anschaffen muss und somit flexibel bleibt. Mithilfe des Coherence-Modus merkt man zuweilen nicht einmal (unbedingt), dass man ein Windows-Programm verwendet.

parallels1

Windows auf dem Mac ist eine der Paradedisziplinen von Parallels Desktop, denn dies ist für die meisten Anwender der häufigste Anwendungsfall. Wenn man beispielsweise Mac OS X bevorzugt, aber mit Access-Datenbanken arbeiten muss, führt quasi kein Weg an einer Virtualisierung vorbei, denn Access ist für den Mac nicht verfügbar. Durch die hohe Leistung, die Parallels trotz Emulation erbringt, ist es sogar möglich, in einem virtuellen Windows-Rechner aufwendige Spiele zu starten, die es für den Mac nicht gäbe.

parallels2

Mit Parallels Desktop für Mac Business Edition geht Parallels noch einen Schritt weiter und will Administratoren in Unternehmen etwas Gutes tun. So ist es mit der Business-Edition möglich, selbst mitgebrachte Rechner, etwa MacBooks, für Windows-Server sichtbar und steuerbar zu machen. Dafür wurde ein Snap-In-Modul für den Microsoft System Center Configuration Manager entwickelt, das alle virtuellen und physischen Rechner aus der Ferne wartbar macht.

parallels3

Außerdem gibt es mit dem Lizenzmanager die Möglichkeit, die Lizenzkosten übersichtlich zu gestalten. Ein Programm teilt dem Administrator mit, welche Rechner derzeit für die Verwendung von Parallels Desktop lizenziert sind und wann sie zuletzt verwendet wurden. Mit einem Klick kann man die Lizenz wieder entziehen und für einen anderen Rechner einsetzen. Nur weil ein neuer Rechner angeschafft wurde, muss also keine neue Lizenz erworben werden.

parallels4

Ein kleines Alleinstellungsmerkmal von Parallels Desktop ist die dazugehörige App für iPhone und iPad. Damit ist es möglich, virtuelle Rechner via Netzwerk oder Internet auf dem iOS-Gerät fernzusteuern. Im Grunde genommen wird damit erreicht, dass man Windows-Programme auf einem iPhone oder iPad ausführen kann. Hotkeys oder Mauseingaben werden dabei durch raffinierte Gesten realisiert, sodass man den virtuellen Rechner möglichst vollumfänglich nutzen kann.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Windows auf einem Mac mit Parallels Desktop für Mac Business Edition
4.11 (82.22%) 18 Artikel bewerten

Die Apfelmagazine-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 

Über Toni Ebert

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*